Aktueller Artikel

[thing-group] Received 02. 01. 2008 17:03 from from

Url Design und die Webseite der Zukunft

Allen Thingles ein gutes Neues Jahr!

Möchte Euch hier auf einen Artikel von Tom Scott aufmerksam machen, der
am Redesign der BBC Homepage arbeitet.

Seine Idee in aller Kürze: die Webseite als Container statischer Inhalte
ist überholt.

Stattdessen werden alle Inhalte einer Domain als eindeutig
referenzierbare Einheiten betrachtet. Jede erhält ihre eigene URL.

Die Domain enthält nur noch das Angebot an den User, sich diese
Einheiten zusammenzustellen.

--> http://decenturl.com/derivadow/url-design



Ich bin gerade dabei die Thing Frankfurt Seite neu zu konzipieren.
Konkret überlege ich ob Typo3 oder Drupal dafür zum Einsatz kommen soll.

Typo3 verkörpert das Modell einer seitenorientierten Contentdarstellung.
Inhalte sind in der Regel an die Seite gebunden.

Bei Drupal bestehen alle Elemente für sich, werden "nodes" genannt. Die
Schwierigkeit besteht in ihrer Zusammenfassung zu grösseren Einheiten.
Die Hilfsmittel dazu sind teilweise sehr unübersichtlich, es gibt neben
"tags" auch "taxonomies" und "views". Eine strikte Organisation ist
schwierig, wahrscheinlich auch gar nicht vorgesehen.

Was will aber die UserIn?

--


The Thing Frankfurt
http://www.thing-frankfurt.de

* * *

Stefan Beck
Hohenstaufenstr. 8
60327 Frankfurt
T. ++49-(0)69 - 741 02 10

Thing Frankfurt Mailinglist:
mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] de


Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?