Aktueller Artikel

[thing-group] Received 05. 10. 2019 12:56 from from

Einladung zur Ausstellung im Be Poet Offspace 11.9. ab 19.30

Einladung zur Ausstellung
am Freitag den 11.10.2019 um 19.30

im Be Poet Offspace , Langenhainerstr. 63, 60326 Frankfurt Gallus

Viele Grüße Michael Bloeck


Zeitgleich -
Bundesweites Kunstprojekt mit Frankfurter Beitrag


+++ deutschlandweites
Ausstellungs-Großprojekt „Zeitgleich-Zeitzeichen“ im Herbst 2019
+++ dazu Kunst-Ausstellung
"return to enter - beyond digital" mit Michael Block, Markus Elsner, Kerstin
Lichtblau und Jan Henrik Sohnius in Frankfurt im Be Poet Aktionsraum +++
Künstler-Statement:


„Digitaler
Fortschritt prägt unser Leben, ohne dass wir ihn verstehen, geschweige denn
beherrschen. Überall hinterlassen wir digitale Spuren. Im Netz wird
Selbstoptimierung und Selbstinszenierung zelebriert. Hilft die Digitalisierung,
die Probleme der Menschheit zu lösen? Und was folgt ihr? Eine Epoche der
Ökologisierung, zur Rettung der Lebensgrundlagen? Eine Entmaterialisierung,
Entkapitalisierung vieler Lebensbereiche, auch der Kunst? Wie wandeln sich
Schaffensprozesse, Räumlichkeiten, Gesellschaftsstrukturen? Vier Frankfurter
Künstler*in stellen Fragen - kritisch, ironisch, pessimistisch. Ihre Mittel:
Fotografie, Druckkunst und Installation.“



Ankündigungstext:


Return to enter - Frankfurter Künstler an bundesweitem Projekt
beteiligt


Frankfurt/Main - Unter dem Ausstellungstitel „Return to enter - beyond
digital“ nimmt ein Künstler-Quartett aus Frankfurt an dem deutschlandweiten
Kunst-Projekt „Zeitgleich-Zeitzeichen 2019“ des Bundesverbandes Bildender
Künstler BBK teil. Wenn in diesem Herbst mehr als 320 Künstler mit Unterstützung
der Bundesregierung in 32 Städten ausstellen, präsentieren im Frankfurter
Gallus-Viertel die Druck-Künstler Kerstin Lichtblau und Michael Bloeck und die
Fotografen Markus Elsner und Jan Henrik Sohnius ihre Werke im Be Poet
Aktionsraum. Vom 12. bis zum 27. Oktober setzen sich die vier Frankfurter
parallel zu vielen Künstler-Kollegen andernorts in Deutschland mit den
Auswirkungen der Digitalisierung unserer Alltagswelt auseinander - kritisch,
ironisch, pessimistisch. Ihre Mittel: Fotografie, Druckkunst, Installation.


Die Vernissage im Gallus ist am Freitag, 11. Oktober, um 19.30 Uhr. Am
Sonntag, 20. Oktober, um 15 Uhr stellen sich die vier Frankfurter dem Publikum
in einem Künstlergespräch. Am Sonntag, 27. Oktober, findet die Kunstschau mit
einer Finissage und einer Elektro-Sound-Party (mit Be Poet) ihr Ende. Die
Ausstellung ist bei freiem Eintritt freitags von 16 bis 19 Uhr sowie samstags
und sonntags jeweils von 15 bis 18 Uhr im Be Poet Aktionsraum (Langenhainer Str.
26 ) geöffnet.


Das Großprojekt „Zeitgleich-Zeitzeichen“ wird seit 1996 bundesweit
ausgerichtet - mittlerweile in einem Fünf-Jahres-Rhythmus. Der BBK-Bundesverband
gewährt in diesem Oktober somit zum siebten Mal mit Ausstellungen in rund 40
Städten einen spannenden Überblick über zeitgenössische Bildende Kunst in
Deutschland. Hunderte Künstler werden gleichzeitig aktiv und stellen aus - unter
der Schirmherrschaft von Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Zu diesem
außergewöhnlichen bundesweiten Kunstprojekt ist ein umfassender
Ausstellungskatalog (216 Seiten / ISBN 978-3-00-062860-3) erscheinen, der
deutschlandweit alle 44 „Zeitgleich“-Einzelprojekte vorstellt. Zudem sind alle
Projekte sowie viele Werke der 322 deutschlandweit beteiligten Künstler mit
deren Vita auf der Internetseite www.bbk-bundesverband.de zu sehen.


(https://www.zeitgleich-zeitzeichen.de/ausstellungen/hessen/return-to-enter-beyond-digital-frankfurt-a-m/).

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?