Aktueller Artikel

[thing-group] Received 13. 03. 2012 16:53 from from

Re: Wider den Kreativdiskurs 4

Ja sicher: "Provopoli"

"-polis" wäre sinnvoller aber in Anlehnung an "MonopolY" musste das dann so sein,

aber ein "Kinderspiel" wie auf deinen Fotos ersichtlich, ist es ja bestimmt nicht,

Interessant das du es als "Kind" gespielt hast : spricht für deine kritische Sozialisation



---
----- Original Message -----
From: Stefan Beck
To: thing-frankfurt [at] yahoogroups [dot]2 de
Sent: Tuesday, March 13, 2012 3:43 PM
Subject: Re: [thing-frankfurt] Wider den Kreativdiskurs 4



Meinst Du das Spiel "Provopoli"?

Das hatt ich mal als Kind. Siehe hier das Revival bei trudi.sozial

http://www.flickr.com/photos/scratchbeck/3823443709/

> Provopolis "Wem gehört die Stadt?"
>
>
> ---
>
> ----- Original Message -----
> From: Stefan Beck
> To: thing-frankfurt [at] yahoogroups [dot]2 de
> Sent: Tuesday, March 13, 2012 3:13 PM
> Subject: [thing-frankfurt] Wider den Kreativdiskurs 4
>
>
>
> Einladung zu einer Session im Rahmen des Kongresses "Wem gehört die Stadt?"
>
> Samstag, 17.3. 2012 - 10:30 bis 12:00
>
> Ort: Studierendenhaus Campus Bockenheim, Jügelstr. 1, 60325 Frankfurt
>
> KünstlerInnenselbstvertretung und Kulturhaushalt umverteilen
>
> Moderiert von Stefan Beck (Thing Frankfurt) und Vanja Vukovic
>
> Wir möchten mit Euch die spezielle Lage der KünstlerInnen innerhalb der
> urbanen Ökonomie besprechen.
>
> Wie jüngst das Manifest von Haben und Brauchen aufgezeigt hat, werden
> unter dem Diskurs der "Kreativität" die Leistungen der KünstlerInnen (zb
> zur Stadtteilaufwertung, sprich Gentrifizierung) gerne und
> selbstverständlich in Anspruch genommen, ihr Beitrag dazu aber nur
> unzureichend honoriert. Die Antwort auf diese unschöne Entwicklung kann
> nur eine verstärkte Selbstvertretung der KünstlerInnen sein,
> insbesondere gegenüber den politisch Verantwortlichen.
>
> Dabei geht es vor allem um einen Erfahrungsaustausch, um die Erörterung
> der Schwierigkeiten der politischen Verlautbarung gerade im kulturellen
> Milieu, sowie die Frage nach gemeinsamen Handlungsansätzen.
>
> Weiteres:
>
> Beispiel Kulturhaushalt Frankfurt umverteilen:
> http://ffm.de/vorschlag/kulturhaushalt-frankfurts-umverteilen
>
> Manifest Not in Our Name, Marke Hamburg, 2009 http://www.buback.de/nion/
>
> Manifest Haben und Brauchen, Berlin, 2012
> http://www.habenundbrauchen.de/2012/01/haben-und-brauchen-manifest-2/
>
> Kongressprogramm:
> http://www.wemgehoertdiestadt.net/kongress.html
>
> * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
> * Follow me:
> * http://www.facebook.com/thingfrankfurt
> * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
>
> --
>
> The Thing Frankfurt
> http://www.thing-frankfurt.de
>
> * * *
>
> Stefan Beck
> Hohenstaufenstr. 8
> 60327 Frankfurt
> T. ++49-(0)69 - 741 02 10
>
> Thing Frankfurt Mailinglist:
> mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot]2 de

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?