Aktueller Artikel

[thing-group] Received 09. 09. 2005 18:51 from from

Re: Gästeliste : Lundi en Rose II . Echo Pop : 40 Jahre Psychedelic . Cooky's . Mo. 12.9.2005 . 21.00 - open end


gary danner ist ein pantoffelheld



Am 09.09.2005 um 18:40 schrieb spielplatz:

>
> hallo, möchte jemand auf die gästeliste für das cooky's am montag?
> bitte bis montag mittag mailen. alles gute, laiki
>  
> Spielplatz Frankfurt präsentiert:
>
> Lundi en Rose II
> Echo Pop : 40 Jahre Psychedelic
>
>  
> Live:
> Station Rose . http://www.stationrose.com
> Elektrasmus . http://www.elektrasmus.de
>
>
> DJ's:
> Gary Danner
> Laiki Kostis
> Lionel Röhrscheid
>
> Mo. 12.9.2005 . 21.00 - open end
> Cooky's - Am Salzhaus 4 - Frankfurt am Main
>  
> AK: 6 Euro
>  
>  
> STATION ROSE  L I V E
> audio visual performance
> Elisa Rose (Visuals), Gary Danner (Sound)
>  
> Die audiovisuellen Kompositionen der Station Rose bestehen aus
> gleichwertigen optischen und akustischen Strängen, der Output der
> Bild- und Tonworkstations wird   live, in Echtzeit, zu einem Ganzen
> verknüpft.
>  
> Die Computer der Workstations sind über MIDI gekoppelt, wodurch eine
> synchrone Performance gewährleistet ist.
>  
> Über Sequenzer getriggerte Bild- und Soundinformationen bilden die
> Patterns und Loops, mit welchen während der Performance über ca. 50
> Minuten live improvisiert wird.
>  
> Sound: live-sequencing der neuesten elektronischen Kompositionen von
> Gary Danner, die stilistisch den Bogen von Minimal zu Elektronica
> spannen.
>  
> Visuals: Elisa Rose verknüpft Animationen, Grafiken, Videos, Stills
> und Texte live aus ihrem Digitalen Archiv zu modularen Sequenzen.
>  
> Station Rose erzeugt mittels Projektionsflächen, Beamern und P.A.
> einen "Virtuellen Raum im Raum", der das Publikum umfasst und aus
> Licht und Sound besteht.
>  
> Station Rose Audio Visual Performances wurden in den letzten Jahren
> erfolgreich u.a. bei Cyberthon/San Francisco, Ars Electronica, im MAK
> in Wien, Steirischer Herbst, Mousonturm/Frankfurt, Batofar in Paris,
> im Techno-Underground in der BRD, Transmediale/Berlin, Viper/Basel, im
> Goldfinger/Frankfurt, World Wide Video Festival/Amsterdam sowie im
> ICA/London aufgeführt.
>  
>  
> BIO   STATION ROSE
> www.stationrose.com
>  
> STATION ROSE/STR  wurde 1988 von Elisa Rose (Visuals) & Gary Danner
> (Sound) in Wien als öffentliches Mulitmedialabor gegründet, nachdem
> beide zuvor die Universität für Angewandte Kunst in Wien mit Diplom
> absolviert hatten. Von der Gründung der Station an reichte das
> Spektrum der STR-Aktivitäten von CD-,Vinyl- und CDRom Produktionen,
> Kunstproduktion, Forschung zum Thema Virtuelle Realitäten und dem
> Kuratieren von Symposien bis hin zu Vorlesungen und Performances,
> Ausstellungen in Galerien, Museen, an Universitäten und im
> Underground. 1988/89 betrieb STR für 8 Monate multimediale
> Feldforschung  mit Computer, Scanner & Sampler in Cairo/Ägypten.
> (Station im Aussendienst). Station Rose veranstaltete die ersten
> Technoevents in Wien 1989 („Gunafa Clubbing"), übersiedelte 1991 nach
> Frankfurt am Main, und ging gleichzeitig online. Gunafa Clubbing war
> der erste Techno/Multimediaclub in Europa, der ab 1992 online war,
> Visuals über 4 Beamer projezierte, Sounds & Visuals in Echtzeit
> spielte.
>  
> Seit 1999 webcasten STR auf www.stationrose.com, 2002-2004
> unterrichteten sie an der University of Applied Sciences Darmstadt.
>  
> Als eine der ersten Kuenstlergruppen weltweit lotete "Station Rose"
> die Moeglichkeiten der interaktiven Medien und des Internet aus.
> Performances in klassischen Kunstgalerien und Messen stehen
> gleichberechtigt neben Aktionen auf Medienfestivals und Events im
> Clubbereich im Werkverzeichnis der Gruppe. WebCasting und
> Live-Streaming spielen dabei eine hervorgehobene Rolle.
>  
> STR Performances und Installationen  1988-2005 (Auswahl) :
> Ars Electronica, Transmediale Berlin, Viper/CH, Museum Ludwig,
> Kunsthalle Schirn, Cyberthon/San Francisco, Montevideo/Amsterdam, MAK
> Wien, Museumsquartier Wien, Rhiz, Wien, V-stream21", Uni Linz,
> Kuenstlerhaus Mousonturm, Frankfurt, ICA, London, Kuenstlerhaus
> Bregenz, Goldfinger club, Frankfurt,  Art Frankfurt, Galerie Gawlik &
> Schorm, Wien, Galerie Tröster & Schlüter, FFM, Steirischer Herbst,
> Graz "Mediale", Hamburg, "Chromapark", Berlin, Depot, Vienna "Burning
> the Interface",Sydney,  "Nature One Festival", "Crosslinks", Berlin,
> Galerie Trabant, Wien, "Next 5 Minutes 3 Festival", Amsterdam, Le
> Batofar, Paris, Kunstverein Salzburg,  Kunstraum Innsbruck/
> medien.kunst.tirol, Blasthaus, San Francisco, Generali Foundation
> Vienna, Rotari, Ostklub, Frankfurt,  t-u-b-e, Munich, WMF, Berlin,
> U60311, Frankfurt, Cafe Royal, Frankfurt, project space karlsplatz,
> Wien, Museumsquartier, Wien.
>  
>
>
> » elektrasmus info
>
> elektrasmus, das techno duo holger schmidt & uwe giegler, widmet sich
> seit neun jahren elektronischen grooves in kombi mit psychedelischen
> sounds. inspiriert von der musik der 70/80ger um den nyc hiphop,
> detroit techno & der hiesigen elektronik schmiede um bands wie can,
> kraftwerk, tangerine dream & ashra, nicht zu vergessen die disco & ndw
> musik, entwickelten sie ihren ureigenen style, der aber klar dem
> standort frankfurt gewidmet ist. zum einsatz kommen analoge klang 'n'
> beat werkzeuge und einige wenige samples.
>
> der schwerpunkt liegt auf einer live performance, welche einem dj set
> gleich abwechslung und beständigkeit miteinander verbinden.
>
> elektrasmus inszenierten die weißkirchener elektronik events, die
> katayama kiesbett partys und bestritten viele konzerte in den
> niederlanden (groningen, nijmengen, eindhooven, utrecht). in kassel
> konnte man sie im rahmen der dokumenta als einer der ersten als stream
> im netz hören. releases gabs auf maelstrom (kassel), poets club (mit
> chantel, eno & schwalm - ffm). live mitschnitte können angefordert
> werden.
>
> im jahr 2001 gründeten elektrasmus mit substanz-t und voiceheads die
> tripbeat foundation, welche nun gestärkt mit djs wie patrick raddatz,
> crazy cuts & pierre van kerckvoorde ganze clubabende
> bestreiten.


Clear

Magst Du krasse T-Shirts?