Aktueller Artikel

[thing-group] Received 14. 09. 2005 19:04 from from

Re: was zur wahl steht....steht zur Wahl, oder auch nicht


Am 14.09.2005 um 17:01 schrieb Stefan Beck:

> Künstler haben nirgendwo ein lobby. Deshalb glaub ich wird auch die
> künstlersozialkasse so oder so verschwinden.

wenn du schon von lobby redest, dann bitte mit sachverstand. die
lobby, die du nicht finden willst, nennt sich bbk und hat in den
50zigern die ksk durchgeboxt.


>
> Und was die zuschüsse zur kultur angeht, würd ich das
> differenzierter sehen.
> Einerseits wird sowie so gekürzt, andererseits müsste wohl auch
> eine FDP
> unterstützte bundesregierung einsehen, dass kultur eine
> wirtschaftsfaktor
> ist, an dem sie nicht vorbeikommen.

festivalkultur allemal. siehe dazu auch den beitrag auf http://
aus7.org/hate/index.php

> Erste ansätze, wenngleich nicht
> überzeugend, haben sich ja schon durch die "leuchtturm" debatte der
> hessischen landesregierung ergeben.

eben. natürlich sind so kunstfuzzis wie du in diesen konzepten nicht
mehr existent. da hilft es auch nicht fdp zu wählen.

>
> Und atelier frankfurt. Was ist das für ein konzept sich von der messe
> frankfurt (= stadt, kommune, steuergelder) bezahlen zu lassen, um
> gelangweilten "tendence lifestyle" (sic!) besuchern das erlebnis
> eines
> offspaces vorzugaukeln?

das ist eine berechtigte form des mimikry. zum dauerhaften überleben
wirds aber auch nicht reichen. problem ist, dass diese ganzen
kunstfuzzis auf die stadt/den staat hoffen, dass er sie unterstützen
möge, statt eigenständige (inhaltlich wie finanziell) konzepte zu
entwickeln. lieber lässt man sich in den arsch ficken.

>
> Übrigens, künstler werden nirgendwo gegen berufsunfähigkeit
> versichert.

was auch nicht weiter schlimm ist. natürlich kannst du immer eine
private bu abschliessen. musst eben nur geld verdienen.

> Aber vielleicht hab ich was übersehen?
>

bestimmt.

>
>> Ich warne auch vor der FDP .Ich konnte neulich Herrn Otto FDP
>> Direktkandidat
>> Ffm. West live erleben, er ist übrigens als Notar noch
>> Vorsitzender des
>> Kulturausschußes der FDP im Bund. Er will alles privatisieren d.h
>> insbesonders
>> keine
>> nach Einkommen gestaffelte Kassenbeiträge für arme Philosophen
>> sondern jeder
>> zahlt den nötigen Beitrag ebenso bei Renten etc. ! Und natürlich
>> nichts mehr
>> mit Zuschüssen für Atelierhäuser ( Hat da nicht das Land letztens
>> die Miete
>> dem Atelier Frankfurt erlassen ? ) Marktwirtschaft pur.
>> Übrigens schon eine Private Berufsunfähigkeitsrente abgeschlossen
>> Herr Beck??
>> Ab 40 kommt man in die Risikogruppe!
>> Ich empfehle allen den besuch von Wahlveranstaltungen,
>> Performancekunst ist
>> nichts dagegen.
>>
>> Grüße und wie wäre es mit einer Oberbürgermeisterkandidatur
>> nächstes Jahr?
>> Bepoet
>>
>
> --
> The Thing Frankfurt http://www.thing-frankfurt.de
> Thing Mailinglist: mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] com
> ___________________________________________________________________
> Stefan Beck | Hohenstaufenstr. 8 | 60327 Frankfurt | +49-69-7410210
> |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
> Multi.trudi artspace and mediabase works @ http://www.multitrudi.de
>
>
>
>

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?