Aktueller Artikel

[thing-group] Received 05. 04. 2006 18:33 from from

Fwd: Frequenzen XXIII/Resonanzen II



Anfang der weitergeleiteten E-Mail:

> Von: FGNM <vorstand [at] fgnm [dot] de>
> Datum: 5. April 2006 18:25:41 GMT+02:00
> An: FGNM-Neuigkeiten <vorstand [at] fgnm [dot] de>
> Betreff: Frequenzen XXIII/Resonanzen II
>
> Sehr geehrte Damen und Herren,
> zum dreiundzwanzigsten Konzert unserer Reihe Frequenzen laden wir
> sie herzlich ein
> und möchten auch nicht versäumen,
> an dieser Stelle auf die zweite Veranstaltung unserer
> Gesprächsreihe Resonanzen hinzuweisen.
> Der Eintritt ist für beide Veranstaltungen frei.
> Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
> Mit vielen Grüßen,
> im Namen der FGNM, Robin Hoffmann
>
> Mittwoch, 12. April 2006, 20:00 Uhr
> >>raum für kultur<< der Dresdner Bank
> (Gallileo, Gallus-Anlage 7, Frankfurt Main)
>
> Frequenzen XXIII: Portrait Bernd Thewes
>
> Programm:
> UNTER KEINEM
> Ein Hörstück für Sprecher und Klangprojektion (2005)
> Text: Andreas H. Drescher (UA der überarbeiteten Fassung)
>
> Code: Figur auf Landschaft (Travestie)
> für Flöte und fünfkanalige Zuspielmusik (2001)
>
> Andreas H. Drescher - Sprecher
> Bernd Thewes - Klangprojektion
> Dietmar Wiesner - Flöte
>
>
> Musik zu erfinden ist für Bernd Thewes, Jahrgang 1957, die Suche
> nach einem biographischen Widerhall im klingenden Material, ohne
> dabei jedoch im Subjektiven zu verharren. Seine unterschiedlichen
> Fundorte hat der in Mainz lebende freischaffende Komponist und
> Klavierlehrer exakt kartographiert. Nach einem abgebrochenen
> Schulmusikstudium, jahrelanger Abgeschiedenheit im Rhein-hessischen
> und schon während eines anschließenden Studiums der
> Musikwissenschaft entstanden mittlerweile gut achtzig Kompositionen
> zwischen Solostück, Kammeroper, sinfonischem Werk,
> Klanginstallation und elektroakustischer Gestaltung. Ist der
> klangliche, instrumentale, motivische oder strukturelle Bezugspunkt
> zur eigenen Biographie oder zu einer allgemeinen Alltagserfahrung
> mehr oder weniger bewußt erst einmal gefunden und kompositorisch
> definiert worden, setzt ein strategisch geplanter Umformungs- und
> oft auch Verfremdungsprozeß ein. Die gewählten Instrumente,
> Spieltechniken und Materialvorgaben werden immer weiter von ihrem
> traditionell vertrauten Vokabular entfernt. Deren historisch
> gewachsene Identität wird dabei jedoch nicht vollständig negiert:
> Thewes erfindet weder die Musik neu, noch stellt er sie auf den
> Kopf. Allerdings stellt er sie in Frage, oder besser: er fragt
> angesichts der modernen Musiküberflutung in allen Lebensbereichen
> nach der allgemeinen Verbindlichkeit der verfügbaren klanglichen
> Mittel und des eigenen kompositorischen Handelns. (Achim Heidenreich)
>
>
> Frequenzen sind eine Veranstaltungsreihe der FGNM und der Dresdner
> Bank
>
> 25. April 2006, 20.00 Uhr
> Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Raum A 205
> (Eschersheimer Landstraße 29-39, Frankfurt Main)
>
> Resonanzen II:
> Das Spiel mit dem Spiel
> Rahmung, Regel und Erfahrung bei John Cage
>
> Ein Vortrag von Michael Rebhahn
>
> “Meine Musik ist kein Spiel!“ (John Cage)
> “Nicht so voreilig, Mr. Cage!“ (Michael Rebhahn)
>
> Womöglich ist es unredlich, eine apodiktische Absage geflissentlich
> zu übergehen. Zugleich ist es verlockend, nachdem weder mit dem
> Begriff des Werks, noch mit dem des Prozesses Cages Musik
> ästhetisch »dingfest« gemacht werden konnte. Zweifellos ist Cages
> Ablehnung des Spielbegriffs gerechtfertigt, sofern sie sich auf
> eine Konzeption bezieht, die das Spiel als objektiviertes,
> begriffliches Phänomen, als Reproduktion normativer Regelsysteme
> auffaßt. Dagegen leitet ein gebührend erweiterter Begriff des
> Spiels zu einem Interpretationsmodell, das Cage – so sei forsch
> vermutet – sicher nicht von der Hand gewiesen hätte.
>
> Leitung: Dr. Marion Saxer und Dr. Julia Cloot
>
> Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Raum A 205
> (Eschersheimer Landstraße 29-39, 60322 Frankfurt)
>
> Resonanzen sind eine Veranstaltungsreihe der FGNM und des Instituts
> für zeitgenössische Musik.
>
> weitere Informationen unter: www.fgnm.de
>
>

Tobias

....: suspicion breeds confidence - acrylnimbus
....: http://acrylnimbus.de



[Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden entfernt]



Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?