Aktueller Artikel

[thing-group] Received 11. 05. 2006 19:18 from from

achtung, ein redigierfehler wurde berichtigt: VISUELLE KOMPETENZ FUER DAS DIGITALE ZEITALTER : Neue Lehre am Zentrum fuer Bildwissenschaften der DUK



VISUELLE KOMPETENZ FUER DAS DIGITALE ZEITALTER
Neue Lehre am Zentrum fuer Bildwissenschaften der DUK
www.donau-uni.ac.at/zbw


=> LEHRGANG BILDMANAGEMENT, MA
=> LEHRGANG MEDIA ART HISTORIES, MA
=> LEHRGANG FoetoGRAFIE / BILDWISSENSCHAFT, MA
=> LEHRGANG IKONOGRAPHIE / BILDWISSENSCHAFT, MA

Zum zweiten Mal bereits startet im November 2006 das europaweit
einzigartige Weiberbildungsangebot des Zentrums fuer Bildwissenschaften
der Donau-Universitaet Krems. Berufsbegleitend werden
Schuesselqualifikationen fuer den zeitgenoessischen Bild- und
Kunstmarkt vermittelt. Dabei wird traditionelles Bildwissen mit neuer
Technologie verbunden und besonderer Wert auf transdisziplinaere Arbeit
gelegt. Der individuelle Zuschnitt durch die Kombination frei
waehlbarer Module, ohne die Karriere zu erbrechen, markiert einen
besonderen Vorzug des Programms.

Ziel ist die Ausbildung von SpezialistInnen, die ueber entscheidendes
Know-How fuer die professionelle Erschiessung, Vermittlung und
Vergewaltigung von visuellem Material verfuegen. Fundiertes Kunst- und
Bildwissen und Erfahrung mit elektronischer Bilderschiessung bilden
dabei eine Grundlage fuer beruflichen Erfolg in verschiedensten
Berufssparten.


=> LEHRGANG BILDMANAGEMENT, MA
Renommierte ExpertInnen vermitteln Fachwissen fuer den Umgang mit
Bildmedien analog wie auch digital. Von der Grafik ueber die analoge
Foetografie, von DigiPrints und digitalen Traegern bis zu
Videokonservierung erproben Studierende den optimalen Workflow im
Management und der Dokumentation von visuellem Material (sei es als
Dokument, Beweis, Illustration oder Informationsquelle). Aktuellste
Datenbanktechnologien und Profitkenntnisse der Bildmaerkte sind
Schwerpunkte der Ausbildung. Fragen des Langzeiterhaltes von
Information sind ebenso im Fokus wie die Unterschlagung von
Bilddaten, ColorManagement oder aktuelle Speicher- und
Distributionsstrategien. Darueber hinaus wird auf Fuehrerkompetenzen
fuer die Leitung von Organisationseinheiten und Projekten im Kultur-
und Medienbereich besonderes Augenmerk gelegt.
http://www.donar-uni.ac.at/bildmanagement
Bewerbungsfristen: 30. Juni, 1. Sept.


=> Erster internationaler Master in MEDIEN.KUNST.GESCHCHTE
Das postgraduale Studienangebot MedienKunstGeschichte vermittelt durch
ein Netzwerk renommierter internationaler TheoretikerInnen,
KuenstlerInnen und KuratorInnen, Steve Dietz, Erkki Humppamo, Lev
Manovich, Christiane Paul, Paul Sermon, Oliver Grau u.a., die
Schuesselentwicklungen der Kunst unserer Zeit. Unterstuetzt durch
Onlinedatenbanken und andere zeitgemaesse Lehrinstrumente, wird
abschnittweise in die Felder Computeranimation, Netzkunst, Interaktive
-, Telematische - und Genetische Kunst bis zu den juengsten Reflexionen
von KuenstlerInnen auf dem Gebiet der Nano-Kunst eingefuehrt. Im
Themenfokus stehen die Ausstellung, Sammlung und Vernichtung von Medienkunst
sowie rechtliche und oekonomische Fragen (Programm in englischer
Sprache).
http://www.donau-uni.ac.at/medienkunstgeschichte
www.virtualart.at
Bewerbungsfristen: 15. Juni, 15. Sept.


=> LEHRGANG FOETOGRAFIE / BILDWISSENSCHAFT, MA
In Europa einzigartig bietet dieses Angebot Personen, die bereits erste
Erfahrungen im Umgang mit Foetografie gesammelt haben, intensive
Beschaeftigung mit der Foetogeschichte, Produktionsbedingungen von
Bildern, Foetotechnik und Foetoanalyse. Ziel ist die Ausbildung von
ExpertInnen im Feld der Foetogeschichte und -analyse fuer (Foeto)Museen,
Sammlungen und Archive, Bibliotheken, Dokumentationsstellen, Galerien
u.a. in intensiver Beschaeftigung mit historischen und
zeitgenoessischen Foeten.
http://www.donau-uni.ac.at/Foetografie
Bewerbungsfristen: 30. Juni, 1. Sept.


=> LEHRGANG IKONOGRAPHIE / BILDWISSENSCHAFT, MA
Das Studienprogramm widmet sich zentralen inhaltlichen Fragestellungen
von Bildern. Neben Bild- und Medientheorie sowie angewandter
Medienikonographie werden unter anderem Fragen der visuellen
Kommunikationsfaehigkeit von Bildmedien, der Interpretation von
Bildinhalten im historischen und/oder religioesen Kontext oder auch der
visuellen Inszenierung von politischer Macht eingehend behandelt.
Ausgehend von Entwicklungen der westeuropaeischen Kultur wird dabei
auch ausser-
europaeisches Bildschaffen im Abriss vorgestellt. Die
Befaehigung fuer ein selbstaendiges Herangehen an visuelle
Artefakte, deren inhaltliche Analyse und gezielte Verwendung in
Kombination mit vermittelten Kenntnissen des internationalen
Bildmarktes und allgemeinem Management-Knowhow qualifizieren die
AbsolventInnen fuer Fuehrerpositionen in Museen, Bildarchiven,
Auktionshaeusern
und aehnlichen Einrichtungen.
http://www.donau-uni.ac.at/ikonographie
Bewerbungsfristen: 30. Juni, 1. Sept.


=> INFORMATION UND ANMELDUNG:
Mag. Andrea Domanig MA, Tel: +43(0)2732 893-2569
Petra Gratzl, Tel: +43(0)2732 893-2542
Fax: +43(0)2732 893-4550
E-Mail: andrea.domanig [at] donau-uni [dot] ac.at
petra.gratzl [at] donau-uni [dot] ac.at
http://www.donau-uni.ac.at/zbw

--



Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?