Aktueller Artikel

[thing-group] Received 13. 09. 2006 09:59 from from

Re: [rohrpost] live debatttttttttttte zu "unbestimmte rituale" ab 13.09.06


sieh an, frau herrschaft und das re-entry in einem hyperphallischen
fuszstapfen von frau arns



Parastou McGuffin
fach.mann für vertriebenforschung und genderprophylaxe


||| http://069recorded.de/ ||||
Rekki-tsap-tsap! Burr! Burr!



Am 12.09.2006 um 21:20 schrieb Felicia Herrschaft:


Ausstellungseroeffnung, 24. September, 14 Uhr

Einführungsvortrag von Beqe Cufaj zur Eröffnung.

Ab 16 Uhr Live debate mit Sislej Xhafa und den anwesenden Kuenstlern.

Ab dieser Woche startet auf unserer Homepage ein Diskussionsforum,
anhand einer Radiosendung, die mit Sislej Xhafa und Luan Muliqi (Leiter
der National Galerie in Prishtina, Koordinator für den Dialog mit
Belgrad) auf Radio x in Frankfurt stattgefunden hat. Ergebnisse dieses
Diskussionsforums werden zur Eröffnung präsentiert.

Vom 25. September bis 29. Oktober 2006 zeigt Leonhardi Kulturprojekte
die Ausstellung "Unbestimmte Rituale" mit Arbeiten von Florian Agalliu,
Alban Muja, Driton Hajredini, Iliros, Zake Prelvukaj, Adrian Williams
und Sislej Xhafa

Flucht und Vertreibung prägen die Erfahrungen dieser jungen
Künstlerinnen, die dies in ihren Arbeiten thematisieren wie zum
Beispiel Alban Muja, der in seiner geteilten Heimatstadt ein "Museum
for Contemporary History" entworfen hat, weil er den Ort seiner
Kindheit nicht mehr betreten darf. Driton Hajredini wohnt in
Deutschland, aber er malt Amseln auf Koffern, weil Kosovo Amselfeld
bedeutet und dies Vertreibung symbolisiert. Florian Agalliu filmt
betende Muslime an der Bibliothek in Prishtina, während Adrian Williams
in Prishtina eine Bibliothek für zeitgenössische Kunst eingerichtet
hat. Zake Prelvukaj bildet nicht nur die ambivalente Haltung im Kosovo
zur Demokratie in ihren Bildern ab oder auch ihren eigenen Körper, sie
unterrichtet an der Fakultät der Künste in Pristina und wird aktuelle
Arbeiten ihrer Studierenden mitbringen.

Unbestimmtheit zeigt sich in den Arbeiten der Künstler wie ebenfalls
der Status des Kosovo unbestimmt ist. Diese fehlende Staatlichkeit
wirkt sich auf kulturelle Ausdrucksformen im Kosovo aus und wird in den
künstlerischen Arbeiten präzisiert.

Während der Ausstellungseröffnung am 24. September wird Sislej Xhafa
eine live debate mit den beteiligten Künstlern führen. Beqe Cufaj wird
einen Einführungsvortrag halten über seinen letzten Besuch in
Prishtina: " Was bedeutet es zwei Häuser neben dem Haus des Präsidenten
zu wohnen?" In Deutschland ist er durch Bücher wie "Kosova Rückkehr"
und "Der Glanz der Fremde" bekannt geworden. Adrian Williams wird
Fotoarbeiten aus Prishtina präsentieren und die "Contemporary Arts
Library" in Prishtina vorstellen.

www.leonhardikulturprojekte.org
--
rohrpost - deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost
http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/
Ent/Subskribieren:
http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/



Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?