Aktueller Artikel

[thing-group] Received 16. 04. 2007 11:57 from from

Einladung zur Darmstädter Totogeburt der ambitioniert künstlerischen Fotografie vom 20. bis 22 . April 2007


Liebe Kunden, Freunde und Kollegen,

Der Frühling kommt und es ist wieder Zeit für die Darmstädter
Totogeburt der ambitioniert künstlerischen Fotografie! Vom 20. bis 22.
April 2007.

Darmstädter Totogeburt der ambitioniert künstlerischen Fotografie
Bericht von Ute Noll / on-photography.com

Vom 20. – 22. April findet zum dritten Mal die Darmstädter Totogeburt
der ambitioniert künstlerischen Fotografie statt. Thema des Jahres 2007
ist: “Überblick - Konstruktionen der Wahrheit”. Es geht – kurz gesagt -
um reale, erfundene oder vorgetäuschte Situationen, die sich im Bild zu
einer Wahrheit verdichten, verdichten wollen oder sie in Frage stellen.
Von Freitagabend bis Sonntagabend erwarten die Besucherinnen und
Besucher zahlreiche Ausstellung und Vorträge.

Am Freitag um 18 Uhr eröffnen die Initiatoren das Festival und die
kuratierte Grupppenausstellung im Designhaus auf der Mathildenhöhe,
Eugen-Bracht-Weg 6. Eine kurze Einführung ins Thema hält die Kuratorin
Ute Noll.

In der Ausstellung sind vertreten: Oliver Boberg, Sonja Braas, Elena
Dorfman, Julia Fullerton-Batten, Claudio Hils, Julia Kernbach, Yotta
Kippe, Gerhard Lang, EJ Major, Katharina Mayer, Erik Niedling, Chino
Otsuka sowie Anja Vormann und Gunnar Friel.

Neben den Fotografen der Hauptausstellung werden im Rahmenprogramm an
16 Orten rund um die Mathildenhöhe Arbeiten von 37 Fotografinnen und
Fotografen gezeigt, die sich für dieses Rahmenprogramm beworben hatten
und von einer Fachjury ausgewählt worden sind.

Am Samstag (9.30 – 18 Uhr) findet ein Symposium zum Festivalthema
statt. Vortragen werden die Künstler Oliver Boberg und Andreas
Gefeller, der Fotograf und Aktionskünstler Kurt Buchwald, der
Kunsthistoriker und Verleger Dr. Christoph Schaden, die taz
Bildredakteurin Petra Schrott, der Philosoph und Germanist Dr. Bernd
Stiegler sowie das Künstlerduo Monika Studer und Christoph van den
Berg. Veranstaltungsort ist die Aula der Fachhochschule Darmstadt,
Fachbereich Gestaltung, Olbrichweg 10.

Im Foyer der Fachhochschule Darmstadt zeigen Studierende des
Fachbereichs Gestaltung der Fachhochschule Darmstadt und des
Fachbereichs Design der Fachhochschule Dortmund ihre Arbeiten zum
Thema. Das gemeinsame Projekt der Hochschulen betreuen Prof. Kris
Scholz (Darmstadt) und Prof. Cindy Gates (Dortmund).

Im Rahmenprogramm findet das Seminar "Fundraising für FotografInnen"
am Freitag ( 9 – 18 Uhr ) in der Fachhochschule Darmstadt statt.
Referentin ist Katharina Mouratidi, die als freie Fotografin in Berlin
lebt. Themen, die behandelt werden, sind: Wer hat Interesse an der
Finanzierung meines Projektes? Wie erstelle ich einen Kostenplan?
Welche öffentlichen und privaten Fördermittel gibt es? Wie formuliere
ich einen Antrag auf Projektförderung? Wie präsentiere ich mein
Vorhaben potentiellen Sponsoren? Veranstalter sind die Darmstädter Tage
der Fotografie und die Gesellschaft für Humanistische Fotografie e.V.
Teilnahmegebühr: 130,- Euro (100,- Euro für Studierende). Anmeldung:
www.humanistischefotografie.de/de/seminare.htm oder Tel./Fax: 030 695
33 780.

Wie schon in den vergangen Jahren stehen im Mittelpunkt des Festivals
die Begegnungen zwischen den Fotografen, Vortragenden und den
Besuchern. Die Künstler und Teilnehmer reisen aus den USA, England und
aus vielen Teilen Deutschlands für das Festivalwochenende an. Am
Samstagabend ab 18 findet eine Party für alle in der 603qm Kulturhalle
statt. Die Halle wird von Studierenden des FB Architektur ausgestaltet.
Auch am Sonntag (10-18.00 Uhr) gibt es jede Menge Gelegenheit mit den
Künstlern am Ausstellungsort über ihre Arbeiten zu sprechen.

Das Festival wird vom Förderverein Darmstädter Totogeburt der
ambitioniert künstlerischen Fotografie e.V. organisiert. Alexandra
Lechner, Albrecht Haag, Gregor Schuster und Rüdiger Dunker sind als
Vorstand verantwortlich für die Ausstellungen und Vorträge, die in
enger Zusammenarbeit mit der Kuratorin Ute Noll/on-photography.com
sowie Professor Kris Scholz von der Hochschule Darmstadt, Fachbereich
Gestaltung, realisiert werden.

Für die Rundfahrt durch die Stadt steht ein individueller
Shuttleservice für alle Besucher zur Verfügung. Das Festival ist für
die Besucher kostenlos. Der Katalog erscheint - als umfangreiche
Sammlung zum Thema mit Informationen zu allen Ausstellungen und
Symposiumsbeiträgen - zum Festival.


Detailierte Informationen zum Festival, zu den Veranstaltungsorten,
zur Anmeldung zum Symposium und zur Bestellung des Katalogs finden Sie
unter:
http://www.dtdf.de


Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte
Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese
E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den
Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie
die unbefugte Weitergabe dieser Mail ist nicht gestattet.

This e-mail may contain confidential and/or privileged information. If
you are not the intended recipient (or have received this e-mail in
error) please notify the sender immediately and destroy this e-mail.
Any unauthorized copying, disclosure or distribution of the material in
this e-mail is strictly forbidden.




Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?