Aktueller Artikel

[thing-group] Received 03. 11. 2008 19:33 from from

Kunststrategien im städtischen Außenraum - INM-Institut für neue Medien

Gerade die folgende Einladung bekommen.

Die Diskussion ist nicht ganz neu. Ähnliches hatten wir schon mit einer
Veranstaltung in der Städelschule 2005 zum Adorno Denkmal.

Wiedereinmal bleibt die Frage aussen vor, warum Internet nicht als Kunst
im öffentlichen Raum wahrgenommen wird. Was hier sich verschärft, weil
hier auf eine Internetseite verwiesen wird, die eben Kunst im
öffentlichen Raum thematisiert.

Wenn man sich mal nur sehr gerafft vorstellt, was Öffentlichkeit ausmacht:

1) die Barrierefreiheit. Jedem ist unter den gleichen Bedingungen die
Teilnahme möglich.

2) die Wechselseitigkeit. Jeder kann mit jedem unter den gleichen
Bedingungen in Austausch treten. Und dieser Austausch ist allen aus der
potentiell gleichen Perspektive einseh- und vermittelbar.

dann ist Internet DIE neue Form von Öffentlichkeit. Und verdient auch
entsprechend wahrgenommen zu werden.


* * * * * * * * * * *


Liebe Kollegen, Partner und Freunde des INM-Instituts,

am *Dienstag, 11. November 2008 um 18.00 Uhr* freuen wir uns, Sie im
Rahmen unserer "unplugged heads 2.0" wieder einmal im INM-Institut für
Neue Medien, Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt am Main begrüssen zu
duerfen.

Diesmal lautet unser Thema *"Auftrumpfend, angepasst, ausgeblendet:
Kunststrategien im städtischen Außenraum"*. Unser Referent Michael
Hierholzer von der *FAZ* ist der Leiter des Kultur-Ressorts innerhalb
der Rhein-Main-Zeitung.

Vor dem Hintergrund der Freischaltung einer neuen Internet Plattform
unter der url: *www.kunst-im-oeffentlichen-raum-frankfurt.de
<http://www.kunst-im-oeffentlichen-raum-frankfurt.de>;*, die das
INM-Institut mit und für das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main
realisieren durfte, haben wir Michael Hierholzer zu einem Diskurs im
Rahmen unserer "unplugged heads 2.0" eingeladen. In seinem bebilderten
Vortrag wird er über Öffentlichkeit und die mit ihr verbundene Kunst
sowie Pseudo-Kunst sprechen..

Moderation Dr. M. Klein, INM, weitere Informationen unter www.inm.de .

Herzliche Grüsse
Institut für Neue Medien e.V.


i.A. Claudia Burkhardt






--


The Thing Frankfurt
http://www.thing-frankfurt.de

* * *

Stefan Beck
Hohenstaufenstr. 8
60327 Frankfurt
T. ++49-(0)69 - 741 02 10

Thing Frankfurt Mailinglist:
mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] de

------------------------------------

Magst Du freche T-Shirts?