Aktueller Artikel

[thing-group] Received 14. 12. 2008 20:21 from from

Re: Betrifft: Werbetext für Thing Frankfurt

Hallo Sabine,

danke für Deine Anregungen. Ja, der Text ist extra knapp, weil er auf
die Rückseite eines A7 (105x74mm) Flyers passen soll.

Ich weiss, es ist gedrängt, gemessen an den Ansprüchen und Gedanken, die
mit The Thing verbunden sind.

Hier mal als Vergleich wie sich Thing Hamburg auf seiner Internetseite
darstellt:

http://thing-hamburg.de/index.php?id=405

Stichpunkte herausgepfückt:

> sich in unterschiedlichen Medien und Formaten mit Kunst und Kultur auseinanderzusetzen,

> eine öffentliche Diskussion zu befördern und die Zugänglichkeit von künstlerisch-kulturellen Aktivitäten in Hamburg zu verbessern.

> eine direkte Beteiligung der NutzerInnen

> den Austausch zwischen den einzelnen Gruppierungen anregen und die dafür notwendigen Kommunikationsstrukturen bereitstellen.




> Guten Abend,
>
> ich würde nach "Chance" noch ein Komma setzen.
>
> Ist der Text extra knapp gehalten? Ich denke, er richtet sich an
> Menschen, die den Thing-Gedanken noch nicht kennen...? Dann würde ich
> das ein ganz klein bisschen ausführlicher erklären...
>
> Wenn man den Hintergrund gar nicht kennt, ist es, z. B. ohne die
> altbekannte "Ausstellung", schwer, sich was unter Mitgestaltung
> vorzustellen... zumindest wäre es so für mich.
>
> Viele Grüße,
>
> Sabine
>
>
> --- In thing-frankfurt [at] yahoogroups [dot] de hat Stefan Beck
> geschrieben:
>> Dankenswerterweise hat die Stadt Frankfurt Thing Frankfurt noch Geld
> für
>> 2008 gegeben. So daß ich an einigen Werbemassnahmen wie Flyer sitze.
>>
>> Da dachte ich, dass ich mal den Text der Flyer öffentlich mache.
> Denn es
>> ist immerhin auch euer Thing.
>>
>> Vielleicht hat jemand noch Ideen und Anregungen, wie der Text zu
>> verbessern wäre?
>>
>> * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
>>
>> Thing Frankfurt ist ein soziales Netzwerk für Kunst und Kultur außerhalb
>> von Galerien und Institutionen. In Frankfurt seit 1992.
>>
>> Nach seiner Auffassung basiert Kunst nicht mehr auf Objekten, sondern
>> auf Kommunikation. Ausstellung ist daher keine Option mehr.
>>
>> Thing Frankfurt bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit zum Austausch,
>> zur Diskussion und zur Mitgestaltung.
>>
>> Internet eröffnet jetzt die Chance Kunst mit und durch alle neu zu
>> bestimmen. Dein Beitrag dazu ist gefragt.
>>
>> * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *



--


The Thing Frankfurt
http://www.thing-frankfurt.de

* * *

Stefan Beck
Hohenstaufenstr. 8
60327 Frankfurt
T. ++49-(0)69 - 741 02 10

Thing Frankfurt Mailinglist:
mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] de

------------------------------------

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Magst Du freche T-Shirts?