Aktueller Artikel

[thing-group] Received 13. 02. 2009 14:52 from from

[Fwd: BMBF-Pressemitteilung Nr. : Meyer-Krahmer: "Ring frei für die junge Kunst"]

was wollt ihr denn, ist doch alles prima mit der jungen kunst. die junge
Avantgarde kann sich sehen lassen, tolle kreative leistungen. und die
bundesregierung fördert die öffentliche UND die kritische
auseinandersetzung. 180.000 EUR für den nachwuchs. sogar für projekte.
hr. beck, sie sollten aufhören mit diskussionen oder gar diskursen, die
kann man weder beim atelierrundgang bestaunen, noch will man sie
fördern. brotlose kunst.


-------- Original-Nachricht --------
Betreff: BMBF-Pressemitteilung Nr. : Meyer-Krahmer: "Ring frei für die
junge Kunst"
Datum: Fri, 13 Feb 2009 10:30:27 +0100
Von: BMBF Newsletter <newsletter-automat [at] bmbf-newsletter [dot] de>
An: m.brust [at] gmx [dot] de



MBF-Logo"
Presse-Newsletter-Abonnement des Bundesministeriums für Bildung und
Forschung

*13.02.2009* [Pressemitteilung ]


Meyer-Krahmer: "Ring frei für die junge Kunst"

Staatssekretär ehrt junge Künstlerinnen und Künstler in der
Bundeskunsthalle

Unter dem Motto "Ring frei" zeigen 48 junge Künstlerinnen und Künstler
aus 24 deutschen Kunsthochschulen in der Kunst- und Ausstellungshalle
der Bundesrepublik Deutschland in Bonn ihre Werke. Sie sind die Gewinner
des Bundeswettbewerbs "Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen
aus", den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zum 19.
Mal fördert. Die Ausstellung ist vom 13. Februar bis 15. März 2009 für
Besucher offen.

"Mit der einzigartigen Ausstellung, dem Katalog und dem Internetauftritt
kann sich die junge Kunst-Avantgarde sehen lassen. Die Werke zeigen,
dass die deutschen Kunsthochschulen viel Raum für kreative künstlerische
Leistungen bieten", sagte Prof. Frieder Meyer-Krahmer, Staatssekretär im
BMBF, anlässlich der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag. "Die
Bundesregierung eröffnet den jungen Künstlerinnen und Künstlern gerne
ein Forum für die öffentliche und kritische Auseinandersetzung mit ihren
inspirierenden Arbeiten."

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert den im
zweijährlichen Rhythmus ausgetragenen Bundeswettbewerb
"Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus" mit 180.000 Euro. Je
zwei Studierende werden von den 24 Kunsthochschulen für die
Ausstellungsteilnahme ausgewählt. Vorgestellt werden Objekte mit sehr
unterschiedlichen Handschriften und künstlerischen Techniken: Malerei,
Grafik, Installationen, Fotografien, Digital-Prints und Medienkunstprojekte.


------------------------------------

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?