Aktueller Artikel

[thing-group] Received 11. 07. 2006 20:10 from from

warum Rumänen im Portikus ausstellen

Gebangalored zu werden, ist nicht mehr das schlimmste, was einem
passieren kann.

Jetzt heisst es: "Your job was globombed." Das geht so:

Dein job wird zwar nach Indien geoutsourced, aber die Inder lassen die
arbeit aus kostengründen(!) von einem rumänischen subunternehmer ausführen.

Die, die in Rumänien nicht die gunst der Inder erringen, können dann als
sog. künstler hier im Portikus ausstellen.

Womit sich der kreis wieder schliesst.

--
The Thing Frankfurt http://www.thing-frankfurt.de
Thing Mailinglist: mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] com
___________________________________________________________________
Stefan Beck | Hohenstaufenstr. 8 | 60327 Frankfurt | +49-69-7410210
|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Multi.trudi artspace and mediabase works @ http://www.multitrudi.de


Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?