Aktueller Artikel

[thing-group] Received 23. 10. 2008 13:30 from from

Vernissage Galerie station 74.01 THR-FRA/FRA-THR zwischen Teheran und Frankfurt

Mi 29.10. 20.00 Vernissage Galerie station 74.01
THR-FRA/FRA-THR zwischen Teheran und Frankfurt

Malerei, Zeichnung, Installation
Ausstellung an zwei Orten
Beide Eröffnungen: Mi 29.10.

20.00 – 24.00 In der Galerie station:
Tuschezeichnungen von Jörg Ahrnt (D) und Elahe Heidari (IR),
Acrylgemälde von Vahid Hakim (IR) und Ölgemälde von Iman Afsarian
(IR)

19.00-22.00 im Ausstellungsraum Wildwechsel (Rotlintstr. 98)
Michael Hakimi

Ausstellungsdauer: Do 30.10. – So 23.11.

Eintritt frei

Eine Ausstellung mit iranischen Künstlern zu machen ist derzeit
etwas Singuläres. Sich „Zwischen Teheran und Frankfurt" zu befinden,
ist nicht nur die Überwindung einer geografischen Distanz. Es ist
mehr. Allen Arbeiten gemeinsam ist die Hinterfragung kultureller
Identität in einer technisch und ökonomisch globalisierten Welt. In
der „Galerie station" im Künstlerhaus Mousonturm stellen aus:
Elahe Heidari (1968, lebt in Teheran), Zeichnung / Vahid Hakim
(1969, lebt in Teheran), Malerei / Iman Afsarian (1975, lebt in
Teheran), Malerei / Jörg Ahrnt (1965, lebt in Frankfurt), Zeichnung.
Auf eine dramatische Inszenierung west-östlicher Differenzen wurde
verzichtet. Die Künstler sind anwesend.
Gastkurator: Jörg Ahrnt

Ausstellung: Do 30.10. – So 23.11. Eintritt frei

Gemeinsam ist allen Arbeiten die Hinterfragung kultureller Identität
in einer technisch und ökonomisch globalisierten Welt. Kulturelle
Identität wird in diesen Werken letztlich durch eine individuelle
Perspektive auf die wechselseitigen kulturellen Beziehungen erlangt,
nicht aber durch Leugnung der heutigen Realität und innere
Abschottung. Zudem wird in der Ausstellung „THR–FRA / FRA–THR"
erstmals auf eine dramatische Inszenierung west-östlicher
Differenzen verzichtet werden.



------------------------------------

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?