Aktueller Artikel

[thing-group] Received 16. 09. 2013 21:44 from from

Künstlerarmut - 18 Thesen von Hans Abbing

Hans Abbing ("Why are artists poor?") ist sicher der wichtigste Theoretiker, wenn es um die ökonomische Lage der KünstlerInnen geht.

Ich habe jetzt ein Thesenpapier übersetzt, das Abbing auf einer Tagung der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Kunst (IGBK) vorgetragen hat.

Darin zeigt Abbing, dass Künstlerarmut ein vielschichtiges Problem ist. Es geht weniger um Geld, als um bestimmte Einstellungen der im Kunstsystem beteiligten Akteure.

Besonders von den KünstlerInnen fordert Abbing eine flexiblere Haltung in Bezug auf Autonomie und Idealismus.

Eine "Alles für die Kunst"-Einstellung macht KünstlerInnen anfällig, unter unfairen Bedingungen zu arbeiten. Auch viele durchaus gutgemeinte Selbsthilfeprojekte ("Off-Räume") unterstützen und befördern diese Haltung.

Lest und kommentiert:

Vorschläge zur Bekämpfung der Künstlerarmut

Euer
Stefan



------------------------------------

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?