Aktueller Artikel

[thing-group] Received 28. 08. 2006 15:32 from from

Re: AW: WG: 069recorded - mit der Bitte um Weiterleitung an den richt igen Ansprechpartner (jetzt auch mit Anhang)


sehr geehrte frau beckmann,

wir bitten um entschuldigung. die mail war eigentlich für herrn klemp
im afwk gedacht und ihre adresse ist aufgrund der
stadtfarankfurt-endung versehentlich angewählt worden.

freundliche grüße
warren corb


ps. es verwundert mich aber nun doch, dass sie herrn beck nicht kennen.
stefan beck ist einer der renommiertesten frankfurter ton- und
medienkünstler. seine werke (u.a. "thing frankfurt", "noize-concept")
finden weltweit große beachtung, auch seine kollaborationen mit oliver
augst, marcel daemgen, christoph korn, rüdiger carl und alfred 23 harth
sind immer wieder zu gast bei frankfurter festivals (jazz im
palmengarten, pol-musik, curmbox usw.), und seine improvisationen mit
ralf-rainer rygulla und dr. matze schmidt in der "goldfinger bar" sind
mittlerweile legendär.



Am 28.08.2006 um 15:18 schrieb Beckmann, Dagmar:

Sehr geehrte Damen und Herren, können Sie bitte präzisieren, an wen bei
der
Stadt Frankfurt diese Mail weiter geleitet werden soll. Ich weiß nicht,
wer
Stefan Beck ist. Vielen Dank und freundliche Grüße Dagmar Beckmann

STADT FRANKFURT AM MAIN
- Der Magistrat -
Presseabteilung 13.1
Presse- und Informationsamt
Römerberg 32
60311 Frankfurt am Main

Tel: 069 212-36357
Fax: 069 212-37763
E-Mail: presse.info [at] stadt-frankfurt [dot] de
Internet: www.stadt-frankfurt.de



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: warren corb [mailto:mw [at] designerziehung [dot] de]
Gesendet: Freitag, 25. August 2006 12:34
An: Stefan Beck
Betreff: Fwd: WG: 069recorded - mit der Bitte um Weiterleitung an den
richtigen Ansprechpartner (jetzt auch mit Anhang)



sehr geehrter herr beck,

leider habe ich keine 2.00 euro zur verfügung, mit denen ich der firma
"neue digitale" subventionieren könne. auch befremdet mich der umstand,
dass die beiden "neue digitale"-geschäftführer vor wenigen tagen ihre
jeweiligen anteile für insgesamt 4,4 mio. euro an eine internationale
gruppe verkauft haben und somit eigentlich das ganze ding komplett aus
der kaffee kassebezahlen könnten, wenn sie doch so für "ihr" frankfurt
engagiert sind.

ebenso stört mich der umstand, dass dort ausschließlich projekte
präsentiert und als "sypmtomatisch" für frankfurt definiert werden, die
sowieso schon eine öffentlich-institutionellen oder
privatwirtschaftliche förderung genießen (was symptomatisch ist), aber
z.b. nicht die initiativen thing-frankfurt, forum für
experimentaleleltrkonik, oder künstler und aktivisten wie der be-poet,
mirek macke, die weser 5 undsoweiter. man könnte meinen, es handelt
sich nur um projekte, die dem gesamtprojekt eine bestimmte symbolhafte
aufwertung beschaffen sollten (rehberger und konsorten).

ich finde das, gelinde gesagt, scheisse. auch wenn ich sie, liber beck,
im augenblick persönlichg nicht mag - wenn sie mit the thing nicht in
so nem ding drin sind, das sich mit der frankfurter (sub)kultur zu
befassen vorgibt, ist es eine verlogene sacht, die zudem scharf an der
realität vorbeeiert.

freundliche grüße

ihr warren corb



Von: Jana Wardag
Gesendet: Freitag, 25. August 2006 11:52
An: 'warren corb'
Betreff: 069recorded - mit der Bitte um Weiterleitung an den richtigen
Ansprechpartner
 
Hallo,
 
Frankfurt am Main - eine Stadt mit vielen Gesichtern. Weltoffen,
modern, Standort namenhafter Agenturen und laut Manager Magazin nach
Paris die Stadt in Europa, in der es sich am besten leben und arbeiten
lässt. Trotzdem ist es schwer, Menschen für diese Stadt zu begeistern.
Zahlreiche Unternehmen aus der Kommunikationsbranche haben Probleme,
gute Mitarbeiter nach Frankfurt zu locken - vor allem junge Kreative.
 
NEUE DIGITALE hat Begriffe wie "Standortnachteil" und
"Recruiting-Probleme" satt und deshalb eine Aktion zur Verbesserung des
Images von Frankfurt ins Leben gerufen.
 
Diese Kampagne - sie trägt den Titel 069recorded - startet als
Microsite und wird hoffentlich in vielen anderen Medien aufgegriffen.
Damit wollen wir Frankfurt als interessante, coole und lebenswerte
Stadt darstellen und somit junge Kreative genauso wie seniore Berater
ansprechen. Gemeinsam können wir allen zukünftigen Frankfurtern die
positiven Seiten der Stadt zeigen.
 
Anbei finden Sie die ausführliche Darstellung unserer Idee. Wir hoffen,
auch Sie als Partner und Sponsor gewinnen könnten - als
Verstärkung-Suchenden, Kommunikationstalente-Hungrigen,
Meine-Stadt-Verfechter und Frankfurt-Fan.
 
Zahlreiche Agenturen, der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA
e.V. und die Wirtschaftsförderung Frankfurt unterstützen bereits die
Aktion!
 
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.
 
Herzliche Grüße,
 
 
Jana Wardag
Project Management
_______________________________
 
NEUE DIGITALE GmbH
Kreativagentur für digitales Marketing
Falkstraße 5
60487 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 70403-190
Fax: 069 / 70403-500
 
jana.wardag [at] neue-digitale [dot] de 
http://www.neue-digitale.de

Highlight
NEUE DIGITALE schließt sich Avenue A | Razorfish an.
 



Clear

Magst Du krasse T-Shirts?