Aktueller Artikel

[thing-group] Received 22. 07. 2008 14:37 from from

Re: Kunst am Nullpunkt @ brentis

Lieber Brentis,

ich bin sehr für eine Kunst, die gedankenvoll ist.

Andererseits nehme ich wahr, dass ich damit einem Kunstsystem und einem
Kunstmarkt, was nicht immer das gleiche ist, gegenüber stehe. Wie mich
darauf beziehen?

Nachdenklich machte mich vor Jahren die Bemerkung eines Parfum Managers
(Channel o.ä.): "Wir müssen runter gehen mit den Produktionskosten, und
alles ins Marketing stecken."

Dabei liegen die reinen Produktionskosten von Parfum bei gerade mal 1%
des letztendlichen Verkaufswertes. Und mir scheint, der Unterschied
zwischen Kunst und Parfum ist gar nicht so gross.

Die ganze Diskussion geht auf Marx Unterscheidung zwischen dem
Gebrauchswert und dem Tauschwert einer Ware zurück.

Wie gehe ich als Künstler mit dem Tauschwert meiner Kunst um?

Übrigens geht es Lingner genau darum. Er sagt keinesfalls, dass die
Künstler alles ins Marketing stecken sollen.

Lingner sagt, dass Kunst sich nicht an Objekten, sondern an
kommunikativen Handlungen festmachen sollte. Sie sollte explizit
realisieren, was implizit längst der Fall ist.



> Sehr geerter Herr Beck,
>
> wenn ich ihr Statement so lese, macht mich das ganz traurig.
>
> Was zählt für sie, oder den von ihnen zitierten Prof. noch der Mensch in
> seiner Tätigkeit als genuin Kunstschaffender?
>
> Ich lese nur noch: Wertschöpfung, Wertsteigerung, verkaufen, vermarkten,
> Museum etc.
> Wo bleibt da der/die künstlerisch Tätige mit seinem persönlichen Ansatz,
> seiner Haltung, seiner/ihrer Position zur Welt, zu sich selbst, ...?
>
> Das Geld will nur sich selbst vermehren, das bischen Kunst als Aktie ist da
> recht fügsam.
>
> Muss der/die Kunstschaffende diess als Haupthema der “Neuzeit" auffassen,
> akzeptieren, sich nur daran messen (lassen) ? Ist das die aktuelle
> Herausforderung? Gibt es denn in der Kunst nicht noch genügend
> seinspezifische, menschennahere Themen, die es mehr-wert sind, sich damit zu
> befassen?
> Die Nichtigkeit der Kunst, deren Übergang in den Markt, das sei die
> Erfüllung?
>
> Schade.
>


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
* Gib Thing Frankfurt Dein Gesicht:
* http://www.thing-frankfurt.de/home/yourface/
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

--


The Thing Frankfurt
http://www.thing-frankfurt.de

* * *

Stefan Beck
Hohenstaufenstr. 8
60327 Frankfurt
T. ++49-(0)69 - 741 02 10

Thing Frankfurt Mailinglist:
mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] de

------------------------------------

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?