Aktueller Artikel

[thing-group] Received 21. 03. 2009 17:11 from from

Re: Die Cort Gitarre weint..

2 Pato schrieb:
> was ist daran bizarr?

Nun, die Sprache.

"Weggeworfene ArbeiterInnen", "dass Heulen und Schreie", "die blutige
Wahrheit", "die verborgene Wahrheit", "Leben und Tod".

Das ist so gestelzt pathetisch.

>
> Am 21. März 2009 15:44 schrieb Stefan Beck <stefan [at] thing-frankfurt [dot] de>:
>
>> Ich will Euch das folgende nicht vorenthalten. Das ist wirklich bizarr.
>>
>> # # # #
>>
>> Schöne Musik geht nicht mit Ungerechtigkeit!
>>
>> Wir bitten Sie für Unterstützung
>>
>> CORT und COR-TEK Betriebe wieder in Gang setzen!!
>>
>> Weggeworfene ArbeiterInnen wieder anstellen!!
>>
>> Wir sind Gitaren produzierende ArbeiterInnen aus Südkorea. Wir werden
>> zusammen mit Musiker, Künstler, die mit uns solidarisieren, nach
>> Frankfurt am Main fliegen, um der Weltöffentlichkeit die verborgene
>> Wahrheit der CORT-Gitarre mitzuteilen.
>>
>> Auf der Musikmesse, die am 1. bis 4. April stattfindet, werden
>> Gitarren von CORT ausgestellt. CORT ist eine der weltberühmten
>> Gitarrenproduzenten aus SüdKorea und wir sind die ArbeiterInnen von CORT
>> und seinem Subunternehmen COR-TEK.
>>
>> Seit schon ca. 700 Tagen kämpfen wir gegen Scheinkonkurs der Betriebe
>> und gegen Unterdrückung des Arbeitergebers namens Park Young Ho. Durch
>> langen Kampf hat es uns gelungen, sükdkoreanische Öffentlichkeit auf die
>> blutige Wahrheit des CORT-Gitarre aufmerksam zu machen. Nun wissen
>> südkoreanische Bürger, dass Heulen und Schreie von hunderter
>> ArbeiterInnen mit dem schönen Klang der CORT-Gitarre laut mitklingt. Der
>> schöne Klang der CORT-Gitarre verbirgt die Gewalt, mit der der
>> Arbeitgeber Leben und Tod seiner ArbeiterInnen auf dem Spiel setzt.
>>
>> ...
>>
>> Liebe Damen und Herren, Bürgerinnen und Bürger in der BRD und in aller
>> Welt, wir klagen Sie! Bitte, schenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf uns!
>> Es geht nicht nur um die Schönheit der Gitarre, sondern vor allem um
>> Leben und Tod hunderter Arbeiter. Ja, wir wollen Gitarren herstellen,
>> wir wollen nicht unsere handwerkliche Geschicklichkeit des
>> Gitarrenmachers verfaulen lassen, wir wollen die im Koma gefallene
>> Gitarren wieder zu Leben bringen. Wir wollen uns zu Leben bringen.
>> Sagen Sie bitte "Nein" zu Park Young Ho, unserem Arbeitsgeber, dass er
>> rechtswidrig geschlossene Betriebe wieder in Gang setzten muss.
>> Schreiben Sie Ihn an, dass er rechtswidrig entlassene ArbeiterInnen
>> wieder einstellen muss. Gewissenhafte MusikliebhaberInnen in der BRD und
>> in aller Welt, wir versprechen Sie! Mit Ihrer nachhaltigen
>> Aufmerksamkeit und Solidarität, werden wir weiter kämpfen, bis unsere
>> Gerechtigkeit, Die Gerechtigkeit, endlich siegt.
>>


--


The Thing Frankfurt
http://www.thing-frankfurt.de

* * *

Stefan Beck
Hohenstaufenstr. 8
60327 Frankfurt
T. ++49-(0)69 - 741 02 10

Thing Frankfurt Mailinglist:
mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] de


------------------------------------

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Magst Du freche T-Shirts?