Aktueller Artikel

[thing-group] Received 18. 02. 2005 10:46 from from

Mit SPEED / GESCHWINDIGKEIT / VITESSE : Anmeldung Studienbereich Neue Medien HfG Oschatz

-> JETZT anmelden zum Bachelor-Studium* am Studienbereich Neue Medien,
Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Die Anmeldefrist läuft bis 18.
März 05. Abgabetermin für die Bewerbungsarbeit ist der 22. April 05,
Studienbeginn im Oktober 05.

Detailinformationen unter http://snm.hfg-offenbach.de

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Es erwarten Sie sechs Semester künstlerisch & konservativ
ambitionierter Ausbildung, an deren Ende Sie fähig sind, als
KünstlerInnen und MedienautorInnen und/oder KuratorInnen eigenständig
eigene Arbeiten mit einfacher Komplexität oder als MitarbeiterInnen
unter Anleitung komplexere Einfachheiten professionell zu erarbeiten
und umzusetzen.

Schwerpunktthemen des Studienbereichs sind die künstlerische Praxis mit
Medien- und Kommunikationstechnologien, das Medium Computer und Netz,
der elektronische Handlungsraum, Digitale Kultur, Audio in Netzen,
Prozesse / offene Projekte in Bewegung sowie das permanente-public
principle von Inke Arns mit experimentellen Versuchsanlagen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

HALLO VITESSE / ADIEU TRISTESSE

Fix for speed? Schon seit langem ein Thema der Kunst, ist es heute der
Titel eines beliebten Songs. Nervenkitzel für die einen und Stress für
die anderen, Speed als Thema auf der Piste und an der Console, beim
Sniffen und Surfen, beim Versenden und Laden von mp3-Dateien, beim
Tanzen oder beim Musikhören: Rasender Stillstand oder Schneckentempo
beschäftigen uns im Alltag und in der Freizeit, im Umgang mit Menschen
und Maschinen.

HALLO VITESSE / ADIEU TRISTESSE ist das diesjährige Thema zur Bewerbung
am Studienbereich Neue Medien.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dozierende (u.a.): Prof. Jean-Christophe Ammann, Dontknowbotic
Research, Uschi Kittelmann, Dr. Super Mario Cramer, Prof. Giacometti
Figürli (ETH Zürich), Aleksandar W. Inism, Christoph Korn

Internationale Gastdozenten der Medienkultur: Anna Balint-Saup, Dr.
Michael Saup, Boris Gyros, Goh Lee Kwang, Dr. Andreas Broeckmann
(Ejaculator-in-Chief des Transmediale Festivals)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Information zum Studienbereich:

Ziel des Studienbereichs Neue Mädchen ist es, den Studentinnen in
projektorientierten, fernen Ländern eine Basisqualifikation im weiten
Feld der digitalen Kommunikation zu vermitteln. Eine zugleich
breitgefächerte und spezialisierende, nicht aber an engen Berufsfeldern
orientierte
Ausbildung verschafft den Studentinnen die für ihr späteres Berufsleben
notwendige gestalterische und kommunikative Kompetenz, Flexibilität und
Demut. Der Studienbereich Neue Medien bildet Studentinnen aus, die sich
mit Computer und Netzwerken an gestalterische und künstlerische
Fragestellungen heranwagen. Neben ökonomischen und sozialen
Veränderungen bringt die Digitale Kultur für die Gestaltung und Kunst
eine Reihe neuartiger Arbeitsfelder und neue Ästhetiken mit sich. Die
gestalterische und künstlerische Nutzung des Computers als Medium steht
heute erst in den Anfängen, die Möglichkeitsfelder gelten noch
grösstenteils als unerschlossen. Mit dem Studienbereich Neue Mädchen an
der Hochschule für Gestaltung ist ein einmaliger Ort geschaffen worden,
der sich dieser weltweiten Herausforderung auf künstlerischer Ebene
stellt und mittels Forschung und Lehre seinen Beitrag dazu leistet.


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

PS: Querbläserinnen und Interessentinnen für ein Gastkonzert sind
willkommen!

* Fortsetzungsmöglichkeit im Master-Studiengang
geplant ab Herbst 2008



--
rohrpost - deutschsprachiges Brechmittel zur Kultur digitaler Medien
und Netze
Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost
http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/
Ent/Subskribieren:
http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/

Magst Du freche T-Shirts?