Aktueller Artikel

Received 22. 06. 2011 07:53 from from

Re: Kunst des Verkaufens

Warum habe ich das Gefühl, daß irgendwo in Deinem
Projekt ein Brechstange rumliegt? Du bestehst auf
den Begriff Kunstprojekt. Warum eigentlich? Damit
eine Vita als Künstler keine Lücken bekommt? Laß
doch mal den Begriff Kunst los! Dann mußt Du Dich
auch nicht mehr in ein Förderungssystem einreihen.
Letztendlich gehr es doch um Dein Herz und Deine
Seele. Was läßt Dich Dein Leben spüren, wie lebst
Du gesund. Also Dein Lebenskonzept. Das genau
interessier mich an jedem Menschen. Das ich meinte
mit meinen Videoprojekten bei Künstlern
anzufangen, war eigentlich naiver Glaube. Naiver
Kunstbegriff. Die interessanten Menschen gehen
weiter, verlassen ihr Haus. Bleiben nicht bei
ihrem Meister stehen. Nun: Die Frage des Geldes.
Ich habe mich mit der Frage abgefunden, daß es
Menschen gibt, die von mir Geld wollen. Nichts
anderes. Es ist eine Art Arrangement. Ich versuche
den geldorientierten Mitmenschen nicht soviel
Beachtung zu schenken. D. h. sie empfangen weniger
Geschenke in ihrem Leben. Herzensgeschenke. Das
ist bei strategisch arbeitenden Künstlern genauso.
So nenne ich die kunstmarktorientierten Künstler.
Ein Mensch, der viele Herzen hat, ist ein ganz
besonderer Mensch. Der gefällt mir Button von
Facebook ist so ein Versuch unserer Gesellschaft,
so etwas in die Richtung zu installieren. Wenn wir
dahin kommen, wirkliche Herzen zu vergeben, dann
sind wir weiter. Von mir jedenfalls bekommt Dein
Projekt eins. (Das kliengt alles ein bißchen
pathetisch, aber ist ernst gemeint - und ich bin
kein sentimentaler Esoteriker, oder verblendeter
Pseudobuddhist) Grüße.

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?