Aktueller Artikel

[thing-group] Received 20. 07. 2009 23:39 from from

Re: Kulturpolitische Franchise Angebote

Liebe Nicole,

könntest Du nicht als und durch das LeseMusikZimmer zu einem
kulturpolitischen Plausch einladen?

Ich könnte das auch tun, nur fürchte ich, meine Name könnte
verschreckend wirken, bin wahrscheinlich schon zu sehr angeeckt.

Als Ort würde uns Atelierfrankfurt sicher Räume zur Verfügung stellen,
Lola Montez auch.

Wenn wir uns nur so mal treffen wollten, böte ich zB mein multi.trudi am
Wochenende 1./2. August an.

Grüsse
Stefan

> wollte sagen, in anderen städten wird bunt und unbunt eingeladen, laut
> und leise.
>
>
> LeseMusikzimmer schrieb:
>> .. ich bin zwar nicht herr beck, aber melde mich dennoch erneut zu wort
>> vielleicht gilt es in ffm erstmal sowas wie einen regelmäßigen austausch
>> zw. kulturschaffenden und der politik sowie der wirtschaft zu schaffen.
>> einen austausch, der eine gemeinsame sprache spricht.
>> denn in ffm, einer banken und börsengeprägten stadt, sind die ebenen der
>> sprache vielleicht einfach zu different, um in einem zusammenwirken
>> GEMEINSAME ziele zu entdecken.
>> neben dieser transferleistung bedarf es einfach auch stellen, die
>> kreativschaffenden
>> erklärt, wie man förderantrage schreibt.
>>
>> und es sollten nicht nur die bunten, lauten, bekannten namen der
>> kreativen szene oder
>> die sich als solche verstehen zu regelmäßigen gesprächen von politik
>> und wirtschaft
>> eingeladen werden - passiert in anderen städten.
>>



--


The Thing Frankfurt
http://www.thing-frankfurt.de

* * *

Stefan Beck
Hohenstaufenstr. 8
60327 Frankfurt
T. ++49-(0)69 - 741 02 10

Thing Frankfurt Mailinglist:
mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] de


------------------------------------

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

    Magst Du freche T-Shirts?