Aktueller Artikel

[thing-group] Received 20. 01. 2011 16:00 from from

Re: Betrifft: Kunst ist Betrug

Ich habe gar nichts gegen die Wirtschaft, sofern das Interesse an ihr
die individuelle Entscheidung eines Künstlers ist. Du stellst die
Verbindungen und Zusammenhänge ja sehr eindrucksvoll her.

Ich will darin nur keine Maxime erkennen. Kunst hat keinen Gegenstand.
Oder genauer, der Gegenstand der Kunst ist das Unbekannte.

Mit gleichem Recht liesse sich also auch das Studium der Philosophie,
Botanik, Naturheilkunde, Farbenlehre, Teilchenphysik, Esoterik,
Feminismus, Rechtswissenschaft, Ethnologie usw. einfordern.

Für unsere Untersuchungen finde ich spannender, was solche
außerkünstlerischen Zwecksetzungen (Heteronomien in der Sprache
Lingners) für die Kunst bedeuten.

Es entspricht im Übrigen einer schon bekannten technokratischen Tendenz
von Peter Weibel die Kunst mit derlei Sachgebieten überfrachten zu
wollen. Als wäre sie eine Hilfsdisziplin der Ingenieurswissenschaft oder
Subglosse der Philosophie.

(Deinen so ausführlichen und kenntnisreichen Beitrag zitier ich hier
nicht noch mal. Sonst wird die Mail zu lang.)



* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
* Follow me:
* http://www.facebook.com/thingfrankfurt
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

--


The Thing Frankfurt
http://www.thing-frankfurt.de

* * *

Stefan Beck
Hohenstaufenstr. 8
60327 Frankfurt
T. ++49-(0)69 - 741 02 10

Thing Frankfurt Mailinglist:
mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot]9 de


------------------------------------

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Magst Du freche T-Shirts?