Aktueller Artikel

[thing-group] Received 19. 01. 2009 18:59 from from

Betrifft: Zum Tod von Andrew Wyeth

Hallo zusammen,

ich habe Schwierigkeiten mit dem Begriff "bedeutender Künstler".

Da ich der Ansicht bin, dass jeder Mensch, der künstlerisch tätig ist,
auch für irgendjemanden (auch künstlerisch) "bedeutend" sein kann,
lautet meine Antwort auf Stefans Frage: selbstverständlich! (Nur würde
ich schon die Frage so nicht stellen...)

Ich denke, das "Problem" läge ansonsten darin, dass diese "Bedeutung"
von außen gegeben werden müsste, von einer ganzen Reihe Menschen, die
sich in dem Punkt einig sein und zusätzlich einen Einfluss haben
müssten, diese Bedeutsamkeit wieder anderen Menschen zu vermitteln...
mir ist das alles zu sehr abhängig von äußeren und menschen- oder
sogar "gruppengemachten" Dingen... warum sonst empfindet man z. B. das
"Dikat der Innovation"...?

Viele Grüße,

Sabine



--- In thing-frankfurt [at] yahoogroups [dot] de hat "cybordde"
geschrieben:
>
> --- In thing-frankfurt [at] yahoogroups [dot] de hat Stefan Beck
geschrieben:
> >
> >
> >
> > Kann jemand ein bedeutender Künstler sein, der sich nicht dem
> > modernistischen Dikat der Innovation verpflichtet fühlt?
> >
> >
>
> hallo stefan,
>
> zu deiner frage --> ich habe keine ahnung - aber zumindest kann
jemand ein reicher
> künstler sein, der sich nicht dem modernistischen Diktat der
Innovation verpflichtet fühlt.
>
> Andrew Wyeth war ja sehr erfolgreich damit. es gibt nicht viele
bedeutende "innovative"
> künstler, die im privatjet von anwesen zu anwesen fliegen. ich denke
in USA (und nicht
> nur dort) bist du bedeutend, wenn du erfolgreich bist (also "cash"
generierst). egal wie!
>
> cheers
>
> mario
>



------------------------------------

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?