Aktueller Artikel

[thing-group] Received 03. 07. 2009 19:04 from from

Re: :-| n0name nachrichten #141

Hallo Churchjard, Lieber Pabst,

> und ihre eigene, statische (?) Wahrnehmung und Befindlichkeit
> in der aktuellen Weltsituation. (Aber was ist daran unbekannt und irgendwie
> wegweisend, ....?)

Aehm es handelt sich wohl kaum um eine Befindlichkeit, sondern um ein in die etablierten Kulturkreise leicht zu integrierendes 'Werk', dessen Provo aber dennoch einges heraufbeschwoert. Da gehts auch nicht um "Weltsituation" also gleich immer alles, sondern um ein spezifisches Thema -- das allerdings mit boesen Untiefen oder besser Tiefen. Lies doch mal die Rezension asu dem nn #141, da steht doch alles soweit drin.

> (O.K. das will sie ja auch nicht, aber was will sie dann? Geld?)

Ich hab sie gestern danach gefragt, und ja, sie meinte (sinngemaesz): In Frankfurt dreht sich ja alles ums Geld, also wil ichs auch, klar!

> daß Menschen auf diesem Niveau herumwühlen
> müssen.
>
> So wie gängige nur auf materiellen Gewinn ausgerichtete Medien das
> Negative, den Untergang und ähnliche Themen zur Förderung ihres Umsatzes
> verzweifelt zu benötigen scheinen, wäre ein großer, permanenter Krieg
> ebenfalls nur das größtmögliche und latent angestrebte "Geschäft", ein
> "realistisches" Kalkül der daran beteiligte Rüstungsindustrie.
usw.

Amen

> Wie wäre [...] wenn
> Kunstschaffende sich [...] in
> liebevoller, postiver und sorgender, sowie mitfühlender und empathischer Zuwendung
> auch in der simplen Geste,
> sich gegenüber anderen Menschen und der Welt äussern würden/dürften?

Sozialarbeit?

Das machen doch schon bankleer in Berlin und Koebberling und Kaltwasser mit Huetten aus Holz fuer deutsche Neger, und Sozialtrudi in Ffm. Sicher auch bald am Westhafen in Deiner Stadt.

Gruss

M

--
GRATIS für alle GMX-Mitglieder: Die maxdome Movie-FLAT!
Jetzt freischalten unter http://portal.gmx.net/de/go/maxdome01


------------------------------------

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Magst Du freche T-Shirts?