Aktueller Artikel

[thing-group] Received 21. 07. 2009 14:27 from from

aus Gießen

Lieber Wolf,

danke für diese Hinweise. Ich denke, sie geben Anhaltspunkte, wie zu
diskutieren und wie zu evaluieren wäre.

Unser Feld verstehe ich in einem weiten Sinne als Off- oder Freie Szene
diverser Kulturschaffender.

Unsere Bedürfnisse und Erwartungen sind sicherlich unterschiedlich. Ich
wäre froh, wenn ich das bekäme, was manche freie Theatergruppe bekommt,
während die vielleicht sagen, das sei für sie doch ungenügend.

Aber es gibt Punkte, die alle betreffen.

Einer wäre, zB. eine deutlichere Anerkennung von langfristigem
Engagement. Zu sehr werden noch unter dem fragwürdigen Begriff der
Projektförderung punktuelle Events belohnt.

Ich würde für Richtlinien plädieren, die festlegen, was jemand für so
und soviel Jahre kontiniuerliche Arbeit erwarten kann.

Wir sollten hier sammeln. Was steht für Euch an?

Stefan

> Hallo,
>
> eine kurze Info zum Thema aus Gießen:
>
> Nachdem es in den letzten Wochen bedingt durch Rathausneubau sowie der bei einem Bildhauersymposion entstandenen Skulpturen, die vor dem Rathaus platziert wurden, heftige Diskussionen gab, hat das Kulturdezernat nun zu einer Gesprächsrunde mit dem Titel "Kultur im Dialog - Perspektiven für Gießen" eingeladen.
>
> Zu der moderierten Diskussion, die am 26. August stattfinden wird, sind ca. 60 Kulturschaffende verschiedenster Initiativen eingeladen.
>
> Folgende mögliche Topics werden im Einladungsschreiben vorgeschlagen:
>
> . Gibt es für die verschiedenen kulturellen Akteure gemeinsame oder sich überschneidende Entwicklungsfelder für Gießen?
> . Wo liegen verborgene Potentiale und Stolperfallen für ein gemeinsames kulturelles Profil?
> . Wie kann eine offene, qualitätsorientierte Kommunikationsstruktur gestärkt werden?
> . Lässt sich Kultur überparteilich und stadtgesellschaftlich begreifen und diskutieren?
> . Wie kann man den öffentlichen Stellenwert der Kultur und der Kulturwirtschaft verbessern?
> . Wie lassen sich nachhaltige Strukturen zur Verbesserung des Kulturlebens und der Arbeitsbedingungen in der Kulturwirtschaft etablieren?
>
> wolf ds
>
>


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
* Follow me:
* http://www.twitter.com/thingfrankfurt
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

--


The Thing Frankfurt
http://www.thing-frankfurt.de

* * *

Stefan Beck
Hohenstaufenstr. 8
60327 Frankfurt
T. ++49-(0)69 - 741 02 10

Thing Frankfurt Mailinglist:
mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] de


------------------------------------

Magst Du freche T-Shirts?