Aktueller Artikel

[thing-group] Received 12. 10. 2006 05:02 from from

Re: iwd: gründung des instituts für die ökonomie der kunst (11.10.2005)


-------- Original-Nachricht --------
Datum: Wed, 11 Oct 2006 23:18:56 +0200
Von: "Gyöngyvèr Vigh" <onomastik [at] braan [dot] org>
An: thing-frankfurt [at] yahoogroups [dot] de
Betreff: [thing-frankfurt] iwd: gründung des instituts für die ökonomie der kunst (11.10.^^^^^^ ^^^^^^^^^zweitausendsechs°°°°°°°°°
>
> frankfurt am main [iwd] heute wurde die gründung des "instituts für die
> ökonomie der kunst" mit einem festakt in der frankfurter paulskirche
> gefeiert. oberbürgermeisterin petra roth (cdu) begrüßte die schaffung
> der neuen einrichtung, welche der frankfurter universität beigeordnet
> ist, als "wegweisend im sinne goethes und der kulturstadt frankfurt".
> direktor des neuen instituts wird der ehemalige leiter des frankfurter
> kunstvereins, nicolaus schafhausen. das kuratorium unter dem vorsitz
> von universitätspräsident prof. dr. lukas sternberg setzt sich aus dem
> kunsthistoriker dr. reinhold grether, dem medienpraktiker peter weibel
> (zkm) sowie weiteren exponierten vetretern von industrie und
> gesellschaft zusammen. festredner udo kittelmann (leipzig) würdigte die
> theoretische arbeit von prof. sternberg als bahnbrechend für "eine neue
> ära der wissenschaft der ökonomien", deren wissenschaftstheoretische
> tragweite erst "mit einem blick aus der zukunft zurück in den
> bewältigungsraum" vollständig erfasst und bewertet werden könne. unter
> dem beifall der 400 geladenen gäste trug sich nicolaus schafhausen in
> das symbolische buch der stadt ein, ehe er den goldenen schlüssel zur
> neuen forschungseinrichtung an frau roth übergab.
>
> http://www.iwd.de/artikel/12698732122396767286.html>;
>
>
>
>
>

Magst Du freche T-Shirts?