Aktueller Artikel

[thing-group] Received 04. 03. 2010 08:21 from from

Re: was machen?

Gute Idee mit dem aufgemalten Schlips. 1966 gab es wohl das sog.
Büdinger Happening bei dem für die BRD damals unglaublich
revolutionär dadistische Spielereien aufgeführt wurden.


Nebenbei bemerkt:



Coke + Jochen Schweizer verlosen ein musikalisches Highlight, bei dem
du den Ton angibst!
Gewinne mit etwas Glück ein Popstar-Erlebnis von Jochen Schweizer und
nimm deine eigene Musik auf!
Viel Glück.





Am 03.03.2010 um 17:59 schrieb ch-ja 12:

> Kommens, Hr.Beck , ja ehrlich!
>
> sie machen die Leute ja noch ganz narrisch, da hatten wir endlich
> ein tolles "feedback" und schon wieder nichts´, keine Antworten mehr!
>
> Habe gerade heute im "Spiegel" der Woche am Kiosk gelesen, das ein
> Handwerker Millionär geworden ist, der vor 20 Jahren mal beim
> Francis Bakon -"Schorsch", drei Plastiktüten mit "Künstlermüll",
> alte Fotos, etc. und sonstigen Kunst-Unrat mitgenommen hatte.
> Diese "Reste" wurden jüngst in London, so sagen die, für etwa 1,6
> Mio. EUR oder Schilling, nein Pfund!? versteigert!
>
> Da wären wir doch froh, wenn wir so einen Müll bei uns
> "herumstehen" hätten, gell?
>
> Dem Artikel darüber nach zu folgen, hätte das den Bacon sogar
> gefreut, denn er war Philanthtrop und nicht so ein
> Schlossbesitzerles elitäres ..., wie der Baselitz, ... Bacon lebte,
> u.a. lange mit einem Mann zusammen gelebt, den er ursprünglich beim
> Einbruch in sein Haus überrascht- und kennen gelernt hatte, etc.
> (Ich hoffe, die verbliebenen, isolierten autonomen Freigeister im
> "Spiegel" haben das gut genug recherchiert, ..?)
>
> Ja zurück zu unserer Lage: in der Situation der Verfolgung und
> Aufbereitung einer sehr guten Idee (!) zur sinnvollen und äußerst
> notwendigen Vernetzung nicht marktkonformer, künstlerischer
> Interessen, ..?
>
> Sie glauben also wirklich, das es "nicht unbedingt einer
> gemeinsamen Aktion bedarf", darüber würde ich aber gerne mal hier
> abstimmen wollen,..
>
> Ich sage: Doch! Natürtlich! ! !
>
> es bedarf einer gemeinsamen Aktion, auch über so angenehme und
> nützliche Plattformen und Listen wie "the hing" hinaus!!!
>
> Was sollen wir denn im Kommunalparlament von Frankfurt ausrichten,
> selbst wenn wir dort in Anzug und (selbstgemalter, ..) Kravatte
> erscheinen, ..?
>
> GzG
>
> ----- Original Message -----
> From: Stefan Beck
> To: thing-frankfurt [at] yahoogroups [dot] de
> Sent: Sunday, February 28, 2010 6:26 PM
> Subject: [thing-frankfurt] was machen?
>
> Ich wäre ja schon froh, wenn es uns gelänge mit unseren Mitteln
> Kunst
> und Kultur nach den Bedingungen und Bedürfnissen des Internets zu
> gestalten.
>
> Dazu bietet Thing Frankfurt ja reichlich Möglichkeiten. Neben dieser
> Mailingliste möchte ich auch unsere Facebook Seite hinweisen. Wer da
> noch nicht Fan ist, möge es doch bitte werden:
>
> http://www.facebook.com/thingfrankfurt
>
> Ansonsten steht im nächsten Jahr (2011) in Frankfurt die Kommunalwahl
> an. Auswirkungen sind schon zu spüren, die Parteien bringen sich in
> Stellung. Dies bietet einige Chancen den Politikern auf den Zahn zu
> fühlen.
>
> Ich glaube nicht, daß es unbedingt einer gemeinsamen Aktion bedarf.
> Einzelne Anfragen mit Referenz auf Thing Frankfurt reichen aus; -
> wie es
> Verena letztes Jahr zur Bundestagswahl getan hat.
>
> Und Freunden und Freundinnen des Telefons würde ich gerne einen Anruf
> bei der Hessischen Kulturstiftung nahelegen, mit der Frage, welche
> Kriterien sie bei der Vergabe ihrer Stipendien zu Grunde legten.
>
> Jutta, magst Du das nicht mal versuchen? Du musst ja im Gegensatz
> zu uns
> Künstlern keine Sanktionen befürchten.
>
> *stefan
>
> > Gut,
> >
> > nehmen wir mal an, es gibt noch "Künstler", jetzt da wir uns hier
> fast alle einigermaßen "einig" sind, jetzt da wir eine gute Iun
> dinteressante dee im Ansatz gemeinsam formuliert haben, was machen
> wir als nächstes?
> >
> > Formulieren wir ein Manifest? Wie soll eine gemeinsame Aktion
> aussehen?
> >
> > Wer hat weitere Ideen? Wie sollen die "Werkzeuge" gestaltet sein?
> > Kleine Buttons: grün/gelb?
> >
> > B-Ebene.
> >
> >
>
> --
>
> The Thing Frankfurt
> http://www.thing-frankfurt.de
>
> * * *
>
> Stefan Beck
> Hohenstaufenstr. 8
> 60327 Frankfurt
> T. ++49-(0)69 - 741 02 10
>
> Thing Frankfurt Mailinglist:
> mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] de
>
> [Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden
> entfernt]
>
>

Herzliche Grüße


Helge Bomber Steinmann
Graffiti artist FBI GBF SUK SAA DBL YCP · designer AGD BDG ·
illustrator IO
Chairman Einwandfrei – society of art in the public area -
www.einwandfrei.org

----------------------------------------------------------
>>BOMBER <<











graffiti_walldesign_art direction_brand services_concepts

///SEE. http://www.bomber.de
///MAIL. bomber [at] bomber [dot] de
///POST. nordring 3///65719 hofheim/ts///germany

///CALL. +49(0)171_931 69 66
/OFFICE. +49(0) 6192_200 4 700
////FAX. +49(0) 6192_200 4 701

thinkin' of a masterplan ...
---------------------------------------------------------
Visit me at 14.th Pecha Kucha Night at Kunstverein Frankfurt:
http://www.pechakuchanight.de/agenda.htm

Visit me at the Luminale:
http://luminapolis.com/2010/01/feuertagging-%E2%80%93-
graffittiwriting-art-with-fire/






[Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden entfernt]



------------------------------------

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?