Aktueller Artikel

[thing-group] Received 16. 03. 2010 19:14 from from

29.3. 19 Uhr Fördern, Vernetzen, Weiterbilden - Das Podiumsgespräch zur Situation der freien Darstellenden Künste in Hessen

Fördern, Vernetzen, Weiterbilden - Das Podiumsgespräch zur Situation der freien Darstellenden Künste in Hessen


Mit dieser Veranstaltung stellt laPROF den Aufruf „Fördern, Vernetzen, Weiterbilden – eine Perspektive für die Freien Darstellenden Künste in Hessen“ zur Diskussion und sucht das Gespräch mit Politikern aller im Landtag vertretenen Parteien. Es geht darum, dass hochqualifizierte und -motivierte KollegInnen ihr volles Potenzial zugunsten des Landes ausschöpfen können und das nicht nur im Interesse der Kunst. Im Bereich kulturelle Bildung, Integration verschiedener Kulturen oder lebenslanges Lernen ist die freie Darstellende Kunst unverzichtbar. Gleichzeitig sind es die freiberuflichen Kulturschaffenden, die flexibel und innovativ genug sind, um in einem Flächenland wie Hessen überall Kunst stattfinden zu lassen.

Der Aufruf ist Ergebnis eines längeren Beratungsprozesses. Hintergrund war eine Studie des Fonds Darstellender Künste und des ITI Deutschland über die wirtschaftliche, soziale und arbeitsrechtliche Lage von Darstellenden Künstlern in Deutschland, die in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Freier Theater erstellt wurde. Diese Studie wird in Kürze vollständig publiziert, erste Ergebnisse zeigen eine dramatische soziale Lage bei den freien darstellenden Künsten. Im Mai 2009 fand in diesem Zusammenhang die Tagung „Report Darstellende Künste“ statt, an der auch Darstellende KünstlerInnen aus Hessen teilnahmen und bei der Handlungsempfehlungen an die Politik verabschiedet wurden. Im November 2009 hatte die Arbeitstagung „Geld oder Leben“ in Frankfurt die Aufgabe, diese Handlungsempfehlungen in konkrete Forderungen an die Landesregierung in Hessen einfließen zu lassen. Dazu wurden Experten eingeladen, deren Anregungen in unseren Aufruf eingeflossen sind.

Hiermit laden wir zur Teilnahme an der öffentlichen Veranstaltung ein



Termin: 29.März 2010 um 19:30 Uhr

Ort: Studiobühne Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt



Mit:

Rafael Reißer (CDU/ Vorsitzender des Arbeitskreis Wissenschaft und Kunst der CDU Hessen)

Gernot Grumbach (SPD/ MdL, stellvertretender Landesvorsitzender der SPD Hessen)

Jochen Paulus (FDP/ MdL, kulturpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion)

Sarah Sorge (Grüne/ Kulturpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion und Vizepräsidentin des hessischen Landtags)

Janine Wissler (Die Linke/ kulturpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion und Fraktionsvorsitzende)


und einem einleitenden Vortrag von Caroline Sassmannshausen (Hamburg), Autorin einer vergleichenden Studie zu Förderhöhen und -systemen verschiedener Bundesländer



Moderation: Ruth Fühner (Hessischer Rundfunk)

Begrüßung und Vorrede: Jan Deck (Geschäftsführer laPROF)



Eine Veranstaltung von laPROF, dem Landesverband Professionelles Freies Theater Hessen





--
Jan Deck

Freier Theaterschaffender

Geschäftsführer laPROF
Landesverband Professionelles Freies Theater Hessen e.V.

Sandweg 8
60316 Frankfurt/Main

069-15024673

www.laprof.de

GMX DSL: Internet, Telefon und Entertainment für nur 19,99 EUR/mtl.!
http://portal.gmx.net/de/go/dsl02


[Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden entfernt]



------------------------------------

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?