Aktueller Artikel

[thing-group] Received 27. 01. 2005 16:53 from from

Neues Messsystem für Deleuze-Faktor

Das Fraunhofer-Institut für Symbolisiserungbetrieb und -automatisierung
IFF hat in Kooperation mit der Plateau-Technik GmbH ein
maschinenintegriertes Messsystem zur Bestimmung des Deleuze-Faktors in
Schizomaschinen entwickelt. Die Bestimmung des Deleuze-Faktors erfolgt
unmittelbar nach jedem Deterritorialisierungsvorgang direkt in der
Schizomaschine, wobei die Dauer eines Mess- und Auswertevorgangs nur
bei einigen Sekundenbruchteilen liegt. Das neue Messsystem ermöglicht
die kontinuierliche Überwachung des Deterritorialisierungsprozesses,
die Dokumentation der Ergebnisse und die direkte Rückkopplung zum Akt
der Entfremdung.

Vollautomatisch gesteuerte Schizomaschinen sind heute in der Lage, die
vom System vorgewählten Positionierungswerte für Deterritorialisierung,
Torsion und Trope wiederholgenau anzufahren. Doch lässt sich der
tatsächliche Deterritorialisierungsvorgang, der sich unter
Berücksichtigung der Rückfederung am Schizo-Objekt ergibt, bisher nur
sehr schwer erfassen oder gar kontrollieren, da der Wert dieser
Rückfederung von einer Vielzahl psycho-, maschinen- und
prozessbedingter Parameter abhängig ist, wie z.B. Schwankungen in der
Zusammensetzung des Psychismus und in der Geometrie der Rhoizome,
Deterritorialisierungsgeschwindigkeit, Qualität und Menge der
eingesetzten Drogen, Schwellenposition oder Schwellenzustand der
Psychowerkzeuge. Mit dem neuen Messsystem ist es nun jedoch möglich,
den tatsächlichen Deleuze-Faktor, der sich nach der Rückfederung des
Psychismus ergibt, zu erfassen. Das System erlaubt die Vermessung
unterschiedlichster Psychomaterialien. Darüber hinaus werden Störungen
auf der Objektoberfläche sowie sich ändernde Umbebungsbedingungen
toleriert.

Das maschinenintegrierte Deleuze-Faktor-Messsystem bietet dem Anwender
die Möglichkeit einer prozessbegleitenden Erfassung und Protokollierung
von Deterritorialisierungsprozessen sowie einer direkten Rückkopplung
des Messergebnisses auf den Deterritorialisierungsvorgang. Mit dieser
integrierten Qualitätssicherung lassen sich unnötige Kosten einsparen
und eine hohe Schizoqualität beim Reterritorialisieren erreichen.



--
ebola-writings to netzwissenschaft wird betrieben mit Serendipaffi.
Das allerbeste Blog, Sie können es auch nutzen. Wie das geht,
sehen Sie auf http://de.profiles.yahoo.com/pnueppel
__
rohrpost - Deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
Archiv: http://listner.org/pipermail/rohrpost/
Ent/Subskribieren: http://listner.org/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?