Aktueller Artikel

[thing-group] Received 16. 01. 2010 17:33 from from

Re: Betrifft: Frage - was geht in der Kunst nicht?

Das einzige, was ich dazu noch sagen möchte:
"Kunst ist das 'Machen des 'Nicht' ' "

Am 16.01.2010 um 16:59 schrieb Michael Kania:

> Ich hatte das vor einigen Jahren schon einmal eingebracht und ich
> glaube nicht, dass das näher erläutert werden muss
>
> Am 15.01.2010 um 21:37 schrieb Stefan Beck:
>
>> Lieber Brentis,
>>
>> Du bist ja echt hartnäckig. Und Sabine ist es auch. Aber ich muß mich
>> für einen Moment aus dieser Diskussion herausnehmen, weil aufgrund
>> meiner Eigenschaft als Admin noch weitere Mitteilungen der
>> Abarbeitung
>> harren. Die kommen die nächsten Tage.
>>
>> Vielleicht kann uns Michael mal in der Zwischenzeit erklären, was er
>> mit
>> Kunst als "Sein des Sein" und "Machen des Nicht" versteht?
>>
>>> Geht es letztlich nicht um die Frage, ob Kunst im philosophischen
>>> Sinne "subjektiv "oder "objektiv" bestimmt ist, wenn Kunst das "Sein
>>> des Seins" bzw. das "Machen des Nicht" ist?
>>> Beste Grüße,
>>> Michael Kania
>>>
>>>
>>> Am 13.01.2010 um 21:08 schrieb churchjard 12:
>>>
>>>> Sehr geehrter Hr. Beck,
>>>>
>>>> schön das es ebenfalls ein Bild auf ihrer flickr.com Photo-Serie
>>>> gibt, wie:
>>>> die Kunst Botschaft 1020324, auf der zu lesen ist: (links
>> außen, ...)
>>>>
>>>> KUNST MUSS LEBENDG MACHEN.
>>>>
>>>> Maschinenkunst ist sicher ein weites Feld, wie halten sie es dazu
>>>> mit filmischen Interpretation über zukünftige Maschinenwelten in
>>>> "Terminator", "Matrix", Colossus (1970), oder Fassbinders "Welt am
>>>> Draht", u.ä?
>>>>
>>>> Ich bevorzuge die Formel, die besagt, das Kunst ausschließlich von/
>>>> für lebendige Menschen gemacht sei, eben als eine der
>>>> Vermittlungsebenen. Ohne Menschen gibt es keine Vermittlung von
>>>> diesbezüglichen Inhalten und keine Kommunikation mehr darüber
>> Daraus
>>>> lässt sich eventuell gedanklich ableiten, das es in Abwesenheit von
>>>> Menschen niemanden mehr geben kann, der sich mit/ von Menschenhand/
>>>> kopf/geist gemachter Kunst befassen wird. Wozu also eine autonome
>>>> Maschinen-Kunst?
>>>>
>>>> Wie früher in dieser Diskussion von mir schon mehrfach betont:
>>>> Kunst ist meiner Ansicht nach nur lebendig in der Hinwendung zum/
>> auf
>>>> den Menschen.
>>>> Etwas anderes hat nicht nur keinen Sinn für uns als lebendige
>>>> Wesen(?), sondern würde tendenziell den Wert des vom Menschen
>>>> gemachten, des rein Materiellen höher einstufen als den Wert des
>>>> lebendigen Lebens.
>>>>
>>>> Die Ulmer Schule ist mir bekannt durch ihre äußerst rigide
>>>> Umsetzungswillen in Hinblick auf Vorgaben aus Weimarer Zeit.
>>>> Letztens las ich, das sie teilweise über CIA Gelder gefördert
>> wurde.
>>>> Naja, Otl ist schon lange tot und den wird es auch nicht mehr
>>>> stören, wenn das nun bekannt ist.
>>>>
>>
>> --
>>
>> The Thing Frankfurt
>> http://www.thing-frankfurt.de
>>
>> * * *
>>
>> Stefan Beck
>> Hohenstaufenstr. 8
>> 60327 Frankfurt
>> T. ++49-(0)69 - 741 02 10
>>
>> Thing Frankfurt Mailinglist:
>> mailto:thing-frankfurt-subscribe [at] yahoogroups [dot] de
>>
>>
>
>
>
> [Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden
> entfernt]
>
>
>
> ------------------------------------
>
>

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren

Clear

Magst Du krasse T-Shirts?